Abo
  • Services:

Millimeter-Arbeit: Neue flache Samsung-Handys

Samsung SGH-Z370
Samsung SGH-Z370
Alle drei Taschentelefone sind mit einem Mediaplayer bestückt, der Videos im Format H.263 bzw. MPEG4 darstellt. Musikdateien werden als MP3, AAC, ACC+ und e-AAC+ akzeptiert. Jedes Handy verfügt über eingebaute Lautsprecher, außerdem werden kabelgebundene Ohrstöpsel mitgeliefert. Schließlich ist bei allen Modellen ein Flugmodus integriert, so dass der Nutzer die Telefonfunktion jederzeit ausschalten kann.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

In den drei Mobiltelefonen steckt ein E-Mail-Client sowie ein HTML-Browser mit WAP-2.0-Unterstützung. Mit Hilfe eines Dokumentenbetrachters sollen sich Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente auf dem mobilen Begleiter betrachten lassen. Der interne Speicher beträgt jeweils 20 MByte, der mit Micro-SD-Karte erweitert werden kann.

Samsung SGH-Z720
Samsung SGH-Z720
Die Triband-Handys verfügen alle über Bluetooth und das bei der Datenübertragung eher gemächliche USB 1.1. Hier wundert man sich, dass insbesondere ein HSDPA-Handy nicht auch bei der Datensynchronistion mit dem schnelleren USB 2.0 arbeitet. Die UMTS-Handys funken zudem in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützen GPRS sowie EDGE. Die beiden Modelle SGH-Z720 und SGH-Z620 beherrschen darüber hinaus HSDPA.

Die beiden HSDPA-Handys sind ferner mit der Software uTrack ausgestattet. Wird das Handy gestohlen und die SIM-Karte ausgetauscht, sendet das Gerät automatisch eine SMS mit der Nummer der neuen SIM-Karte an eine vorher festgelegte Telefonnummer. Damit soll sich die Spur des Handys verfolgen lassen.

Das SGH-Z720 hat zusätzlich eine Spielerei namens uGo an Bord. Sie sorgt dafür, dass der Bildschirmhintergrund automatisch ein Bild des Landes bzw. der Stadt einblendet, in der man sich gerade befindet. Golem.de hat sich auch diese Funktion näher angesehen: Während in Paris noch der Eiffelturm das Display schmückte, blendete sich in München nach dem Einbuchen in das deutsche Netz Schloss Neuschwanstein ein.

Die Akkulaufzeiten für das UMTS- bzw. HSDPA-Netz gab Samsung mit 3 Stunden für Gespräche und etwas über 10 Tage für den Stand-by-Betrieb an. Alle drei Mobiltelefone sollen im Laufe des Jahres 2007 auf den europäischen Markt kommen. Preise sind derzeit noch nicht bekannt.

 Millimeter-Arbeit: Neue flache Samsung-Handys
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Schwarzer Riese 31. Aug 2006

Also ganz ehrlich, ich finde ein derart neues Handy ohne USB 2.0 rauszubringen grenzt...

Bushaltestellen... 31. Aug 2006

Wieso streiten sich Menschen eigentlich _immer_ in Foren? Und wieso passen ab einer...

DSLR vs SLR 30. Aug 2006

Naja DSLRs haben schon ihre vorteile, leider auch ihre Nachteile. Die Vorteile sind...

Hallenser 30. Aug 2006

vielleicht mit dem "händie" fotografiert ? *lol*


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /