Abo
  • Services:

Novell prüft seine Bilanzen

Umsatz gegenüber dem Vorjahr erneut rückläufig

Auch Novell prüft alte Bilanzen auf mögliche Fehler bezüglich falsch verbuchter Aktienoptionen, das teilte das Unternehmen mit der Veröffentlichung seiner Ergebnisse für das dritte Quartal 2005/2006 mit. Mit 241 Millionen US-Dollar lagen die Umsätze wieder einmal unter dem Wert des Vorjahres, als Novell noch 252 Millionen US-Dollar umsetzen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Strich meldet Novell einen Verlust von 3 Millionen US-Dollar, im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen kleinen Gewinn von 0,4 Millionen US-Dollar verbuchen können. Allerdings sind hier mögliche Umbuchungen bezüglich der derzeit untersuchten Aktienoptionen nicht berücksichtigt. Einmaleffekte außen vor gelassen habe man einen Gewinn von 20 Millionen US-Dollar erzielt, so Novell.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Rund 12 Millionen US-Dollar konnte Novell mit Linux-Produkten umsetzen, ein Zuwachs von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nimmt man die Umsätze des Open Enterprise Server und von NetWare-Produkten zusammen, macht Novell in diesem Segment aber 19 Prozent weniger Umsatz als 2005. Der Bereich Identity- und Access-Management brachte 26 Millionen US-Dollar ein, 46 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dabei hat Novell noch rund 1,3 Milliarden US-Dollar auf der hohen Kante. Für das vierte Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 246 und 256 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

iggy 30. Aug 2006

In Geschichte warste wohl auch nicht so gut? Aber ich kann dich beruhigen, von Novell...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /