Abo
  • Services:

Novell prüft seine Bilanzen

Umsatz gegenüber dem Vorjahr erneut rückläufig

Auch Novell prüft alte Bilanzen auf mögliche Fehler bezüglich falsch verbuchter Aktienoptionen, das teilte das Unternehmen mit der Veröffentlichung seiner Ergebnisse für das dritte Quartal 2005/2006 mit. Mit 241 Millionen US-Dollar lagen die Umsätze wieder einmal unter dem Wert des Vorjahres, als Novell noch 252 Millionen US-Dollar umsetzen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Strich meldet Novell einen Verlust von 3 Millionen US-Dollar, im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen kleinen Gewinn von 0,4 Millionen US-Dollar verbuchen können. Allerdings sind hier mögliche Umbuchungen bezüglich der derzeit untersuchten Aktienoptionen nicht berücksichtigt. Einmaleffekte außen vor gelassen habe man einen Gewinn von 20 Millionen US-Dollar erzielt, so Novell.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil

Rund 12 Millionen US-Dollar konnte Novell mit Linux-Produkten umsetzen, ein Zuwachs von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nimmt man die Umsätze des Open Enterprise Server und von NetWare-Produkten zusammen, macht Novell in diesem Segment aber 19 Prozent weniger Umsatz als 2005. Der Bereich Identity- und Access-Management brachte 26 Millionen US-Dollar ein, 46 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dabei hat Novell noch rund 1,3 Milliarden US-Dollar auf der hohen Kante. Für das vierte Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 246 und 256 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 7,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

iggy 30. Aug 2006

In Geschichte warste wohl auch nicht so gut? Aber ich kann dich beruhigen, von Novell...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /