Abo
  • Services:

Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr"

The Movies (PC)
The Movies (PC)
Langer: Keines Ihrer letzten beiden Produkte, Black & White 2 und The Movies, war ein finanzieller Erfolg.

Stellenmarkt
  1. IFAK Institut GmbH & Co. KG, Taunusstein
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Molyneux: Bei The Movies gibt es mehrere Gründe dafür. Das Spiel war überfrachtet, der Spieler wurde gehetzt. Man musste ständig viele Sachen gleichzeitig tun. Nach 10 oder 20 Stunden war man schlicht erschöpft und wollte nicht mehr weiterspielen. Solche Celebrity-Spiele muss man jedoch sehr lange spielen wollen, damit sie funktionieren. Außerdem haben wir einen schweren Fehler damit begangen, The Movies vor Weihnachten zu veröffentlichen. Neue Intellectual Properties haben vor Weihnachten keine Chance gegen etablierte Serien, da dann vor allem Bekanntes gekauft wird - schließlich haben die Käufer nur so viel Zeit und nur so viel Geld in diesem Zeitraum. Ein genereller Grund für die schlechten Zahlen der beiden Titel ist aber auch der rapide Rückgang des PC-Spielemarkts, zumindest hier in England und in den USA.

Langer: Worauf führen Sie das zurück?

Molyneux: Der PC hat keinen Sex mehr. Schauen Sie sich nur die Spieleläden an: Die PC-Spiele muss ich richtiggehend suchen, irgendwo hinten im Laden finde ich dann eins, zwei Regale. Und darin stehen dann vor allem Sims-Add-Ons. Ich habe mir neulich einen neuen PC gekauft, und zwar den teuersten und besten, den es im Laden gab. So bin ich eben. Aber zu Hause beim Einschalten hat mich geschockt, wie infernalisch laut der Lüfter ist. Und er hat alles Papier im Raum durcheinander geweht. Moderne Konsolen sind hingegen sexy, sie sehen toll aus, sie können spannende Dinge.

Langer: Könnte auch World of Warcraft ein Grund sein?

Molyneux: Selbstverständlich. World of Warcraft ist so intensiv, dass viele Leute körperlich fertig sind, wenn sie es länger gespielt haben. Sie wollen dann eine Weile überhaupt keine Spiele mehr sehen. Auch ich habe bei World of Warcraft Level 60 erreicht, und das hat mich Hunderte von Stunden gekostet! Aber der Hauptgrund ist, dass es dem PC an neuen Ideen fehlt. Der PC bräuchte einen Neustart, einen Reset, so wie das bei den Konsolen mit jeder neuen Generation der Fall ist. Windows Vista könnte so einen Reset darstellen, da ich mich als Designer nicht ständig damit beschäftigen muss, ob mein Titel auch auf älteren Systemen läuft, sondern ich einfach diese eine Plattform bediene.

Langer: Vergessen Sie doch mal kurz, dass Sie nun zu Microsoft gehören.

Molyneux: Ich sage das nicht, weil ich Lionhead an Microsoft verkauft habe.

 Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr"Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Molybub 13. Sep 2006

/sign

Nfreak 01. Sep 2006

Das ist doch der Witz was der Mann da erzählt jetzt wurde er von Microsoft aufgekauft und...

Sven Janssen 31. Aug 2006

Aber es will doch keiner mit der Konsole den PC/Mac ersetzen. Das möchten uns die "PC...

Mac Jack 31. Aug 2006

Hoffen wir das Beste :D

Linguist 31. Aug 2006

Neenee Du. 1-Minuten-Schach von Leuten, die es koennen, ist gerade NICHT herunterbeten...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /