Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr"

Black & White 2 (PC)
Black & White 2 (PC)
Langer: Ist es nicht ein kreatives Problem für Lionhead, dass im Zuge der Übernahme rund 100 Leute gehen mussten?

Molyneux: Nein, das stimmt so nicht. Ich war schon seit längerem der Meinung, dass Lionhead zu groß geworden ist. Wir hatten zuletzt 250 Mitarbeiter und arbeiteten an vier Projekten gleichzeitig. Es war keine Familie mehr. Deswegen wollte ich die Teams zusammenlegen, zu einer kleineren, schlagkräftigeren Einheit. Das ist, auch wenn Sie es nicht glauben, mit der Übernahme durch Microsoft zusammengefallen. Wir haben jeden der 100 Entlassenen sehr fair behandelt, das wird Ihnen jeder Einzelne bestätigen. Und obwohl die Leute ja erst im März gegangen sind, haben sich die Stimmung und auch die Resultate des nun schlankeren Teams bereits verbessert. Und: In Zukunft werden wir uns immer nur auf zwei Titel gleichzeitig konzentrieren.

Anzeige

Langer: Das bereits weit fortgeschrittene Spiel B.C. haben Sie eingestellt.

Molyneux: Nicht eingestellt. Ich würde eher sagen, pausiert. Wir waren bei B.C. an einem Punkt, wo wir nochmal 100 Leute hätten anwerben müssen, um es voranzutreiben. Denn B.C. hatte ein Zeitproblem: Es war für die Xbox programmiert, aber es wäre erst nach dem Release der Xbox 360 herausgekommen. So kam es zu der Entscheidung.

Langer: Man hätte doch sicher B.C. mit wenigen Monaten Aufwand auf die Xbox 360 portieren können!

Molyneux: Ehrlich gesagt, ja. Aber ich will keine Portierungen machen, ich will Next-Generation-Spiele veröffentlichen, die die Fähigkeiten der neuen Konsolen ausreizen. Fable 2 wird deshalb auch nicht einfach ein Nachfolger, sondern ein von Grund auf neues Spiel, das so auf der Xbox nicht möglich gewesen wäre.

Langer: Was sind generell die Gründe dafür, weit fortgeschrittene Entwicklungen zu beenden - wie es ja auch Blizzard bei StarCraft Ghost getan hat?

Molyneux: Manchmal verlieren Teams ihren Fokus. Sie basteln dann immer neue Tools, entwickeln immer mehr Levels und verstricken sich in technische Details. Dabei verlieren sie das eigentliche Spiel aus den Augen. Wenn so etwas passiert, ist es manchmal besser, die Entwicklung abzubrechen. Es gibt schon viel zu viele Spiele, die man vor Release hätte einstellen sollen!

 Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr"Interview: "Der PC hat keinen Sex mehr" 

eye home zur Startseite
Molybub 13. Sep 2006

/sign

Nfreak 01. Sep 2006

Das ist doch der Witz was der Mann da erzählt jetzt wurde er von Microsoft aufgekauft und...

Sven Janssen 31. Aug 2006

Aber es will doch keiner mit der Konsole den PC/Mac ersetzen. Das möchten uns die "PC...

Mac Jack 31. Aug 2006

Hoffen wir das Beste :D

Linguist 31. Aug 2006

Neenee Du. 1-Minuten-Schach von Leuten, die es koennen, ist gerade NICHT herunterbeten...


IkoTikashi's WeBlog / 31. Aug 2006

Peter

Lawes World / 30. Aug 2006

"Der PC hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  2. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Haben die jetzt...

    blubberer | 21:29

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    teenriot* | 21:24

  3. Re: Habe Angst vor der Zukunft

    derdiedas | 21:22

  4. Re: Die Mil. Fonds sollte man eher in das marode...

    emdotjay | 21:19

  5. Re: ++

    lear | 21:19


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel