Abo
  • Services:

Battlefield-Klon Warrock bleibt frei spielbar

Warrock
Warrock
Zurzeit können in Warrock nur maximal 16 gegen 16 Spieler antreten, in Zukunft soll das Limit allerdings stark angehoben werden. Zudem arbeitet K2 Networks an territorialen Kämpfen, denkt über Karten nach, die Rennen mit Motorrädern ermöglichen, während Teile des Teams mit Raketenwerfern bewaffnet sind, und will Voice-Chat innerhalb des Spiels anbieten. Für Clans interessant sind die geplante Funktion des raumübergreifenden Clan-Chats sowie die Möglichkeit, Clan-Symbole auf den Uniformen zu tragen. Für Letzteres werden vermutlich einige Dinar fällig.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. akquinet AG, Hamburg

Die Warrock-Entwickler nehmen sich für die Zukunft viel vor: Nach dem Start sollen im Monatsrhythmus neue Inhaltspakete erscheinen und es wurde angekündigt, dass die Community stark einbezogen werde. Alle vier bis sechs Monate werde ein größeres Paket erscheinen, das neue Karten, Modi und neue Teile der Hintergrundgeschichte bieten soll.

Gun Bound
Gun Bound
Das Online-Portal GOA.com will demnächst mit einem ähnlichen System starten. Die ebenfalls aus Korea stammenden Spiele Pangya (Golf), Extreme Soccer und Gun Bound (Worms-Klon) laden mehr für kurze Spiele zwischendurch ein. Auf der Games Convention wurde anhand von Gun Bound gezeigt, wie das System funktioniert. Einige Gegenstände lassen sich nur mit Gold bezahlen, welches sich erspielen lässt, andere nur über echtes Geld und schließlich ist auch die Kombination aus beidem möglich. Wie bei Warrock sollen Spieler mit viel Geld jedoch keine allzu großen Vorteile haben, was die spielerischen Fähigkeiten angeht. Der Preisrahmen für Gegenstände soll zwischen 50 Cent und 5,- Euro liegen, abhängig von Nutzungsdauer und Art des Gegenstandes.

Das Portal GOA.com wird voraussichtlich im Oktober mit seinen Spielen für zwischendurch starten, der Shooter Warrock soll bereits Ende September 2006 die offene Beta verlassen.

 Battlefield-Klon Warrock bleibt frei spielbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

bordinikop1 24. Sep 2007

ICH brauche hilfe wenn ich in WARROCK mich einlogge kickt mich der punkbuster immer raus...

Enes 19. Nov 2006

blackslash 12. Nov 2006

hey wo du die überall herumtreibst roady^^ mfg r3bell

blackslash 12. Nov 2006

das spiel läuft net unter linux. habe es ausprobiert.(mit cedega) der punkbuster kickt...

Vollstrecker 29. Aug 2006

Ich finde das Marketingkonzept dahinter auch sehr gut. Das hat mir schon bei Gunbound...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /