Abo
  • Services:

Preise für Windows Vista enthüllt

Windows Vista Beta 2
Windows Vista Beta 2
Als Mischung aus der Heimanwender- und Unternehmensversion kommt die Ultimate-Edition von Windows Vista daher. Für 399,- US-Dollar deckt es den Funktionsumfang der Home-Premium-Version ab und enthält zahlreiche Unternehmensfunktionen, die sonst nur in Windows Vista Enterprise zu finden sind. Damit sollen die Anforderungen anspruchsvoller Computernutzer und Unternehmenskunden gleichermaßen erfüllt werden. Das Upgrade gibt es für 259,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Die genannten Windows-Vista-Versionen kommen nach Angaben von Amazon.com am 30. Januar 2007 in den Handel. Bislang hieß es von Microsoft immer nur, dass die Auslieferung des Windows-XP-Nachfolgers für den Januar 2007 geplant ist. Ein genaueres Datum war aus Redmond bislang nicht zu hören.

Windows Vista Beta 2
Windows Vista Beta 2
Bereits kurz bevor bekannt wurde, dass Amazon.com eine Vorbestellmöglichkeit für Windows Vista anbietet, tauchten Preisangaben zu Windows Vista auf den kanadischen Microsoft-Seiten auf, die allerdings mittlerweile wieder verschwunden sind. Umgerechnet ergaben sich leicht höhere Preise als die, die Amazon.com nennt.

Microsoft hat überraschend eine Vorabversion des Release Candidate 1 von Windows Vista kostenlos zum Download bereit gestellt. Allerdings müssen sich Interessenten beeilen, denn nach 100.000 Downloads ist Schluss. Der Release Candidate 1 von Windows Vista wird um den 7. September 2006 herum erwartet.

 Preise für Windows Vista enthüllt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. ab 349€

Verena Blasmir 30. Apr 2007

Stimmt das mit dem neuen virus "Wista" der sich als bunt schillerndes Betriebssystem...

suBZero 03. Nov 2006

...finde ich auch - ich leg's mir nicht zu weil mir der scheiss einfach zu teuer ist...

Missingno. 31. Aug 2006

Du hast deine Frage ja quasi schon selbst beantwortet. Windows Vista benötigt einen SATA...

^Andreas... 30. Aug 2006

Hauptsache es wird nicht zum Eigentor ;-)

Lizenzer 30. Aug 2006

Völlig egal. "Manchem"? Warum soll Microsoft den Schaden davon haben, daß Dein Chef zu...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /