Abo
  • Services:
Anzeige

Heise-Urteil: Generelle Vorabkontrolle nein, aber ...

... kontroverse Artikel ziehen erweiterte Pflichten nach sich

So langsam glätten sich die Wogen in Sachen Forenhaftung und Vorabkontrolle, für die das Landgericht Hamburg mit einem umstrittenen Urteil gesorgt hatte. Zwar lehnte das Oberlandesgericht Hamburg die Berufung des Heise-Verlags in dieser Sache ab, eine Pflicht zur generellen Vorabkontrolle von Forenbeiträgen sieht das Gericht aber nicht.

Am 22. August 2006 hatte das Oberlandesgericht Hamburg (OLG Hamburg) die Berufung des Heise-Verlags nach mündlicher Verhandlung abgewiesen. Nun liegt die Urteilsbegründung (Az. 324 O 721/05) vor, die von Heise veröffentlicht wurde.

Anzeige

Das Gericht betont die Abwägung der Presse- und Meinungsfreiheit auf der einen und den Schutz der Persönlichkeitsrechte auf der anderen Seite. Eine "Überspannung der Überwachungspflicht" gefärde die Existenz eines Forums. In Bezug auf rechtswidrige Beiträge komme der Forenbetreiber hier nicht als Täter in Frage, dennoch obliegt ihm eine weitgehende Verantwortung im Rahmen von Unterlassungsansprüchen.

Eine grundsätzliche Vorabkontrolle von Forenbeiträgen lehnt das Gericht ab: "Eine generelle Verpflichtung zu einer vorherigen 'Eingangskontrolle' würde die Möglichkeiten des freien Meinungsaustausches in grundrechtswidriger Weise einschränken und gegen § 6 Abs. 2 des Mediendienste-Staatsvertrages (MDStV) verstoßen. Eine nachträgliche Kontrolle auf offensichtliche Rechtsverletzungen sei dem Betreiber aber zuzumuten", so das OLG Hamburg. Im konkreten Fall hätte Heise die Beiträge in dem betroffenen, einzelnen Forum laufend kontrollieren müssen, dies könne Heise auch leisten.

Die Frage, ob eine generelle Verpflichtung zur Überwachung aller Einträge in den Heise-Foren besteht, ließ das Gericht offen, deutet aber an, dass es keine solche Verpflichtung sieht. Im Einzelfall könnten die Prüfpflichten aber strenger ausfallen, eine spezielle Überprüfungspflicht sieht das Gericht dann, "wenn dieser entweder provoziert hat, oder wenn ihm bereits mindestens eine Rechtsverletzungshandlung von einigem Gewicht im Rahmen des Forums benannt worden ist".

Im vorliegenden Fall spiele eine mögliche Provokation keine Rolle, da Heise über rechtswidrige Beiträge informiert wurde, was eine spezielle Überwachungspflicht ausgelöst habe. Auch die Tatsache, dass Heise die Foren gewerblich betreibt, habe bei dem Urteil eine Rolle gespielt, so das Gericht.

Heise sieht sich durch das Urteil in seinem Vorgehen bestätigt: "Es ist bei uns gängige Praxis, dass wir Beiträge in derlei Foren nach Veröffentlichung prüfen, soweit es mengenmäßig zu leisten ist", erklärt Christian Persson, Chefredakteur von heise online auf der eigenen Seite. Postings, die als Rechtsverstöße zu erkennen seien, würden ohnehin sofort gesperrt. "Wir freuen uns darüber, dass die vom Landgericht Hamburg gesehene Vorab-Kontrollpflicht für Forenbeiträge wieder vom Tisch ist."

Der Verlag lässt aber noch offen, ob er dennoch gegen das Urteil vorgehen wird.


eye home zur Startseite
Youssarian 30. Aug 2006

Es ist die Darstellung der Realität, wie ich sie erlebe. Ich kenne allerdings auch...

ein Heise-Troll 29. Aug 2006

Mit SuSE 10.1 wär Dir das nicht passiert ;-)




Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  3. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    cuthbert34 | 07:39

  2. Re: Relocation

    maverick1977 | 07:16

  3. wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    fafi | 06:26

  4. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  5. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel