Abo
  • Services:
Anzeige

Software AOL 9.0 als Badware eingestuft

Initiative geißelt fehlende Rückfragen bei Installation und Betrieb

Die Initiative "StopBadware.org", die vom "Berkman Center for Internet & Society" der Universität Harvard sowie dem Oxford Internet Institute gegründet wurde, hat die kostenlose Zugangssoftware AOL 9.0 als Badware eingestuft. Die Software erfülle die von der Organisation entwickelten Kriterien.

StopBadware.org bemängelt an der Software AOL 9.0, dass sie ohne Rückfrage an den Nutzer zusätzliche Software installiert. Dazu gehören der RealPlayer, QuickTime, ein Bildschirmschoner, Pure Networks Port Magic und der Viewpoint Media Player. Während der Installation wird der Nutzer nach Angaben der Organisation nicht darüber informiert, dass diese Software ebenfalls auf die Platte geschrieben wird.

Anzeige

Auch die AOL Toolbar für den Internet Explorer soll ohne Rückfrage installiert werden - erst wenn er den Browser startet, wird der Anwender darüber informiert und darauf hingewiesen, dass er die Software ja auch wieder deinstallieren könne. Auch zwei Zusatzbuttons für den Internet Explorer werden ohne Rückfrage installiert.

Auch die AOL Deskbar macht sich auf dem System des Anwenders breit, der AOL 9.0 aufspielt. Dessen automatische Update-Funktion ist im Auslieferungszustand aktiviert. Man kann sie zwar abschalten, doch wird der Anwender vorher nie um Erlaubnis gefragt, ob er den Dienst überhaupt nutzen will.

Außerdem würden Pop-ups mit Update-Hinweisen eingeblendet, die nur einen Button bieten - zur Bestätigung des Vorgangs. Der sonst übliche "Abbrechen"-Button fehlt - nicht einmal das "X" zum Fensterschließen ist vorhanden.

Die Verbraucherschutz-Organisation kritisierte zudem, dass sich AOL 9.0 nicht restlos deinstallieren lässt. Die Prozesse AOLServiceHost.exe und AOLHostManager.exe laufen auch nach der eigentlichen Entfernung der Software weiter.

StopBadware.org rät deshalb derzeit davon ab, die AOL-Software zu installieren.


eye home zur Startseite
mal ne... 31. Jan 2009

Ich bei meiner Tante. Eine ex AOLerinnen. Ich hab die software glaube schon 10 mal...

Bueffel 21. Dez 2006

Hallo, meine Erfahrung mit NIS/NAV ist ehrlich gesagt nicht prickelnd. Ich hatte es zwei...

Joey 29. Aug 2006

BB, Du hast einfach recht! Diese Erkenntnis ist nicht wirklich neu. Seit Version 4 ist...

neoragex 29. Aug 2006

klasse. aol und auch norton waren schon immer delentantisch, in jeder hinsicht. ;) - i...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter 4 Ultimate 3DS 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  2. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  3. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  4. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  5. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel