• IT-Karriere:
  • Services:

Greenpeace: Dell und Nokia arbeiten am grünsten

Schlusslicht im Umweltranking ist Lenovo

Greenpeace hat zur Umweltpraxis der Elektronikindustrie ein Umweltranking mit dem Titel "Guide to Greener Electronics" veröffentlicht. Die Skala ist aufsteigend nach umweltverträglicher Produktion von 0 bis 10 eingerichtet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bewertung richtet sich nach der Verwendung von wiederverwertbaren und umweltverträglichen Stoffen in der Produktion, den Recyclingbemühungen der Hersteller sowie der Kundeninformationen.

Greenpeace: 'Guide to greener electronics'
Greenpeace: 'Guide to greener electronics'
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Besonders gut schnitten die 14 untersuchten Unternehmen nicht ab. Lenovo ist das Schlusslicht der Liste mit 1,3 Punkten, gefolgt von Motorola, Acer und Apple. Die besten Noten mit jeweils 7 Punkten bekamen Nokia und Dell.

Die volle Punktzahl wäre mit einem vollständig umweltverträglichen Agieren des Unternehmens zu erreichen. Bei Nokia führte eine nach Ansicht von Greenpeace verbesserungswürdige Recyclingmenge zur Abwertung. Positiv bewertete die Umweltschutzorgisation den Ausschluss von PVC aus den Produkten.

Bei Dell führte die Verwendung einiger umweltschädlicher Stoffe zur Abwertung. Dafür wurde die Rücknahmepolitik von Dell positiv bewertet. Das Ranking soll alle drei Monate aktualisiert veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. 25,99€
  3. (-35%) 25,99€

Halsab Schneider 30. Aug 2006

Scheiße, war das deine Idee? Klingt so merkwürdig auf den Punkt gebracht... Der...

Bibabuzzelmann 29. Aug 2006

Lol, da hab ich aber bessere Pläne, weiss nur nicht ob ich sie jemals umsetzen werde...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /