Abo
  • Services:

Sehen, berühren, hören: Logitech mit Lautsprecher-Innovation

Lautsprecher mit Display zeigt Musiktitel und Systeminformationen

Logitech hat mit dem "Z-10 Interactive 2.0 Speaker System" ein Stereolautsprecher-Paar vorgestellt, das mit eigenem Display und Musiksteuerungsknöpfen ausgestattet ist. So können Infos vom Rechner auf den Lautsprechern angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech Z10
Logitech Z10
An der Front der rechten Box hat Logitech ein Display angebracht, das beispielsweise den Titel des aktuellen Musikstücks, den Albumnamen oder die Lautstärke anzeigt. Außerdem findet sich dort eine Uhr und auf Wunsch werden auch andere Status-Informationen des Rechners eingeblendet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wetzlar

Mit berührungssensitiven Flächen unterhalb des monochromen Displays kann man die Musik- und Lautstärkesteuerung übernehmen. Mit vier Knöpfen lassen sich zudem Internet-Radiostationen oder vorgefertigte Playlisten auswählen.

Logitech Z10
Logitech Z10
Die Lautsprecher werden per USB an den Rechner angeschlossen und können mit iTunes, Windows Media Player, Winamp und Musicmatch zusammenarbeiten. Im Logitech Z-10 sitzt ein Verstärker mit Bi-Amp-Funktion.

Das "Logitech Z-10 Interactive 2.0 Speaker System" soll ab September 2006 für 150,- US-Dollar erhältlich sein. Das Gerät soll zum gleichen Zeitraum auch in Europa erscheinen, einen Preis teilte Logitech noch nicht mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

erz 29. Aug 2006

hrhr, oder das sind jeweils 80cm hohe high-end geräte mit riiieeesigen knöpfen, die man...

jojojij2 29. Aug 2006

WOW Barbie, jetzt hast du es mir gegeben!! ich werde jetzt gleich zu meiner Mami laufen...

finCUTTER 29. Aug 2006

wieder hochgradige bemerkungen - wieso ist logitech in dem bereich marktführer ? stimmt...

Dotterbart 29. Aug 2006

Außerdem ist es doch so, daß ein gutes Soundsystem unauffällig in der Ecke stehen...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

    •  /