Abo
  • Services:
Anzeige

Sysjail: Container-Virtualisierung für BSD

Software unterstützt OpenBSD, NetBSD und MirOS

Sysjail überträgt das von FreeBSD bekannte Jails-Konzept auf andere BSD-Derivate, die die Systrace-Bibliothek nutzen. In einem Sysjail lässt sich so ein Gastsystem einsperren, das komplett vom Hostsystem isoliert läuft. Die nun erschienene Version 1.0 unterstützt OpenBSD, NetBSD und MirOS.

Unter FreeBSD gibt es schon länger die so genannten "Jails", ein Virtualisierungsansatz auf Betriebssystemebene, den Sun in Solaris als "Container" integriert hat. Damit lassen sich Systeme in mehrere unabhängige Systeme unterteilen. Jedes Jail hat seine eigenen Benutzer, Dateien und Prozesse und läuft isoliert von den anderen virtuellen Umgebungen sowie dem Hostsystem, nutzt aber dessen Kernel.

Anzeige

Mit Sysjail gibt es nun eine Jails-Umsetzung für andere BSD-Derivate, die die Systrace-Bibliothek verwenden. Diese setzt Regeln gegenüber Prozessen durch und beschränkt so deren Zugriff auf das System. Systrace fängt dafür alle Systemaufrufe der Anwendungen ab. Versucht sich ein Prozess über die Regeln hinwegzusetzen, warnt Systrace den Nutzer.

Wie bei den original FreeBSD Jails haben Systeme in einem Sysjail keinen Zugriff auf die Ressourcen des Hostsystems. Zwar stellt Sysjail derzeit hauptsächlich eine Jails-Implementierung für die drei BSD-Derivate NetBSD, OpenBSD und MirOS dar, im Unterschied zu der FreeBSD-Implementierung gibt es jedoch noch zusätzliche Werkzeuge. Außerdem soll sich gezielter festlegen lassen, welche Rechte die Gäste besitzen.

Auf der Projektseite bieten die Entwickler Anleitungen zur Einrichtung von Sysjails und geben mit Benchmarks Auskunft über die Leistungsfähigkeit der Implementierung.

Für die Zukunft sind auch Portierungen von Sysjail auf Linux 2.4 und 2.6, auf FreeBSD und auf MacOS X vorgesehen.

Sysjails 1.0 steht ab sofort als Download im Quelltext und als Paket für NetBSD und OpenBSD bereit. MirOS wird zwar ebenfalls unterstützt, fertige Pakete gibt es jedoch nicht.


eye home zur Startseite
Nameless 08. Sep 2006

Das sicherste System der Welt ist OpenVMS.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 00:42

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gokux | 00:05

  3. Re: 10-50MW

    ChMu | 20.08. 23:54

  4. Re: MegaWatt

    ChMu | 20.08. 23:44

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    shertz | 20.08. 23:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel