Abo
  • Services:
Anzeige

Epson: Multifunktionsdrucker repariert verblasste Fotos

Scan-Software erstellt PDF-Dateien oder wandelt Dokumente in Textformat

Epson bringt mit dem Stylus DX6000, dem Stylus DX5000 und dem Stylus DX4050 drei neue multifunktionale Kompaktmodelle, die scannen, kopieren und drucken. Der DX6000 und der DX5000 sollen dabei bis zu 27 DIN-A4-Seiten pro Minute zu Papier bringen und in 28 Sekunden ein 10 x 15 cm Foto anfertigen. Die Scan-Auflösung liegt bei beiden Geräten bei 1.200 dpi.

Epson DX6000
Epson DX6000
Der Stylus DX6000 und der Stylus DX5000 verfügen über mehrere Speicherkartenanschlüsse sowie PictBridge und erlauben so den Fotodruck direkt von der Kamera. Beim DX6000 steht zusätzlich ein 2-Zoll-LCD-Monitor zur Verfügung, über den die Bilder kontrolliert werden können.

Anzeige

Epson DX4050
Epson DX4050
Der Stylus DX4050 erstellt bis zu 23 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 12 Seiten pro Minute in Farbe. Die Scanauflösung liegt nur bei maximal 600 dpi. Gescannte Dokumente können jedoch direkt in PDF-Dateien gewandelt werden, außerdem verfügt der DX4050 über eine Buchstabenerkennung, die gescannte Dokumente so aufbereitet, dass der Text auf dem PC direkt weiterbearbeitet werden können soll.

Bei allen Geräten verbessert eine mitgelieferte Software die Fotos direkt beim Einscannen. Weitere Unterstützung in Sachen Bilder bietet ein Softwarepaket, mit dem der Anwender Fotos bearbeiten, Größe und Auflösung anpassen und die Ergebnisse per E-Mail senden kann. Eine weitere Funktion repariert beim Scannen ältere, verblichene oder beschädigte Fotos, indem Farben wieder nachgedunkelt werden.

Die Multifunktions-Tintenstrahldrucker arbeiten mit vier separaten Tintenpatronen. Die Druckqualität gibt Epson mit bis zu 5.760 optimierten dpi an.

Die Epson-Modelle Stylus DX6000 und Stylus DX5000 sollen ab sofort im Handel erhältlich sein, der kleinere Bruder Stylus DX4050 wird ab Mitte September 2006 ausgeliefert. Der Epson Stylus DX5000 wird für 129,- Euro, der Epson Stylus DX6000 für 149,- Euro und der kleinere Bruder DX4050 für 99,- Euro über die Ladentheke gehen.


eye home zur Startseite
Franz Wolf 18. Nov 2011

Die großen Anbieter von Druckern versprechen viel! Wenn der Kunde kaufen soll. Epson z...

XP55T2P4 29. Aug 2006

Die sind genial neben den Praxisanforderungen unserer IT-Kunden.

w00t 29. Aug 2006

kannst du mir mal nen link geben wo?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  2. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  3. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  4. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  5. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  6. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  7. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  8. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  9. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  10. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Stefan99 | 15:47

  2. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    DonPanda | 15:46

  3. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    nachgefragt | 15:46

  4. Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die komplette Liga

    thomas42 | 15:45

  5. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42


  1. 15:41

  2. 15:16

  3. 14:57

  4. 14:40

  5. 14:26

  6. 13:31

  7. 13:14

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel