Abo
  • Services:

Google macht erste Schritte in Richtung Office

Firmen können angepasste Google-Dienste verwenden

Unternehmen und Organisationen können eine Reihe von Google-Diensten ab sofort mit eigener Domain-Kennung sowie angepasstem Äußeren betreiben. Dazu wurde "Google Apps for Your Domain" gestartet, das neben dem bereits verfügbaren Gmail for your domain auch Google Calendar, den Google Page Creator sowie den Instant Messenger Google Talk umfasst. Damit macht Google Microsoft Office in ersten Ansätzen Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die einzelnen Produkte innerhalb von "Google Apps for Your Domain" sollen sich so anpassen lassen, dass diese etwa im Erscheinungsbild eines Unternehmens, einer Universität oder einer anderen Organisation erscheint. Dazu lassen sich Farbschemata verändern und Firmenlogos einbinden. Je nach Bedarf können einzelne der Google-Dienste angeschaltet oder deaktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Während die Gmail-Funktion einen Webmailer mit 2-GByte-Postfach bereitstellt, lassen sich über Google Calendar Termine verwalten und der Google Page Creator vereinfacht das Veröffentlichen von Webseiten. Der auf dem Jabber-Protokoll aufsetzende Instant Messenger Google Talk verfügt auch über VoIP-Funktionen, um per Internet-Leitung Telefonate mit anderen Google-Talk-Nutzern zu führen. Administratoren können die einzelnen Dienste über ein Webinterface konfigurieren.

Derzeit ist "Google Apps for Your Domain" nur in englischer Sprache über www.google.com/a verfügbar, kann aber bereits weltweit von Administratoren kostenlos eingesetzt werden. Der im Beta-Stadium befindliche Dienst nimmt Anmeldungen entgegen, die Google nach einer Prüfung verteilt. Lokalisierte Varianten des Dienstes sollen zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt folgen.

Ebenfalls ohne Startdatum soll "Google Apps for Your Domain" auch in einer dann vermutlich kostenpflichtigen Premium-Version erscheinen. Was diese Ausbaustufe von der Standardvariante unterscheidet, behielt Google vorerst für sich. Es wird lediglich in Aussicht gestellt, dass die Premium-Ausführung mehr Möglichkeiten bieten wird, ohne dies näher zu umreißen.

Mit "Google Apps for your domain" erweitert Google seine Dienste ähnlich wie seinerzeit die Werbefunktion AdSense. Konnte mit AdWords zunächst nur Textwerbung auf den Suchseiten von Google gebucht werden, lassen sich die Textanzeigen mittlerweile auch auf den Webseiten Dritter schalten und es sind sogar gezielte Buchungen auf einzelnen Webseiten Dritter möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

doob 30. Aug 2006

dieser paranoide müll den es hier ständig zu lesen gibt ist einfach nur zum kotzen. und...

Yankee 29. Aug 2006

Es ist gut das dem Monopolisten MS endlich jemand die Stirn zeigt. Wenn das Konzept...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

      •  /