Abo
  • Services:

Kabel Deutschland erhöht die Bandbreite

Internetzugang mit bis zu 10,2 MBit/s übers TV-Kabel

Kabel Deutschland erhöht ab September 2006 die maximale Bandbreite seines Internetzugangs über das TV-Kabel auf bis zu 10,2 MBit/s. Die Preise bleiben dabei konstant.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ab September gültige Produktportfolio besteht aus vier Paketangeboten für Internet und Telefon über das Fernsehkabel. Das Paket "Classic" beinhaltet einen Internetzugang mit 512 KBit/s im Down- und 128 KBit/s im Upstream, eine Internet-Flatrate und einen Telefonanschluss für 19,90 Euro im Monat. Im Paket "Comfort" für 29,90 Euro liegt der Downstream bei 2,2 MBit/s, der Upstream bei 220 KBit/s.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Für 39,90 Euro bietet Kabel Deutschland das Paket "Comfort+" mit 6,2 MBit/s im Down- und 220 KBit/s im Upstream an, im Paket "Professional" klettert die Bandbreite auf 10,2 MBit/s im Down- und 420 KBit/s im Upstream. Der Preis liegt hier bei 49,90 Euro.

Neben den Paketangeboten können Internet und Telefon auch einzeln gebucht werden. Für 19,90 Euro gibt es den Internetanschluss "Flat Comfort" (2,2 MBit/s) samt Flatrate, "Flat Professional" (10,2 MBit/s) kostet 29,90 Euro im Monat.

Mit "Flat 24" bietet KDG für 25,90 Euro monatlich einen Telefonanschluss mit ISDN-ähnlichen Funktionen und inklusive Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz an.

Die Installation des Dienstes beim Kunden vor Ort sowie das Kabelmodem sind kostenlos dabei, allerdings liegt die Vertragslaufzeit bei allen Angeboten bei mindestens zwölf Monaten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

weirdo 30. Aug 2006

Ist Serverbetrieb laut AGB nicht unzulässig?! ;)

weirdo 30. Aug 2006

Ich hoffe mal, dass iesy & ISH noch diesen Herbst nachziehen werden und die 6 MBit/s auf...

schweizer 28. Aug 2006

jetzt müsste das ganze nur noch ohne fernsehanschluss geben. kabelinternet nackt eben.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /