Bitte lächeln: Gesichtserkennung fürs Handy

Schnelle Berechnungsmethode von Oki, die auch bei Sonnenlicht korrekt arbeitet

Oki liefert dem koreanischen Handyhersteller Pantech eine Gesichtserkenungs-Engine. Die Koreaner wollen das Modul in Zukunft in ihre Handys einbauen. Ein erstes Mobiltelefon mit der neuen Technik gibt es bereits: das Sky IM-R100. Die Software erkennt statische Gesichter, kann aber auch Bewegungen aufzeichnen und daraus Bilder erstellen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Pantech Sky IM-R100
Pantech Sky IM-R100
Wenn das Sky IM-R100 von Pantech ein Foto macht, kontrolliert die Gesichtserkennungssoftware FaceSensingEngine (FSE) die Kameraausrichtung und platziert das Gesicht immer in der Mitte des Bildes. Dies ist notwendig, um korrekte Berechnungen der Gesichtszüge durchzuführen. Außerdem kann die Software Fotos von Gesichtsbewegungen in Echtzeit aufnehmen und daraus Bilder generieren. Die Software analysiert die ganz persönlichen Merkmale eines Gesichts und vergleicht diese mit zuvor im Handy-Speicher hinterlegten Daten.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. Senior Product Owner (m/f/d) - Core Platform Services
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Der Algorithmus soll dabei sehr schnell arbeiten: Die Software erkennt Gesichtszüge in 115 Millisekunden, für die Aufzeichnung von bewegten Mimiken braucht sie 35 Millisekunden. Dabei soll sich die Berechnung nicht durch blendendes Sonnenlicht bei der Identifizierung stören lassen. Wie hoch die Fehlerquote im tatsächlichen Einsatz ist, dazu machten Oki und Pantech keine Angaben.

In Zukunft sollen auch Gesichtsdatenbanken angebunden werden, um weitere Einsatzmöglichkeiten auf dem Mobiltelefon zu ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


thara 12. Sep 2006

sind nur vorschlag (http://www.made-in-thai.com/65nordtour.html)

O Wäls 28. Aug 2006

Du warst noch nie in den Ermittlungsmühlen der Staatsorgane. Beweis erst mal, dass der...

O Wäls 28. Aug 2006

Du nicht aber wart mal ab. Bisher wurde noch jede Unart der Mächtigen von den...

adba 28. Aug 2006

Wer braucht denn jetzt noch UMTS für Video-Telefonie? Einfach einmal am Anfang einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /