Abo
  • Services:
Anzeige

Gray Matter - Gabriel Knight meets Matrix

Autorin Jane Jensen stellte in Leipzig ihr kommendes Adventure vor

Mit der Adventure-Serie Gabriel Knight - der letzte Teil erschien 1999 über Sierra - hat die Mystery-Romanautorin Jane Jensen viele Fans gewonnen. Auf der Games Convention stellte sie ihr PC-Adventure-Projekt Gray Matter vor, das nach einem Fehlschlag nun endlich realisiert werden und 2007 über dtp/Anaconda erscheinen soll.

Jane Jensen auf der GC 2006
Jane Jensen auf der GC 2006
Die 1963 geborene Jane Jensen hat erst als System-Programmiererin für Hewlett-Packard gearbeitet und fing 1989 beim Spiele-Entwickler Sierra Online an. Jedes ihrer Gabriel-Knight-Spiele soll sich über 300.000-mal verkauft haben. Ihr erster Roman, Millenium Rising, erschien 1996. Im Jahr 2002 war sie Mitgründerin des Gelegenheits-Spiele-Publishers Oberon Media.

Anzeige

Gray Matter ist das erste Adventure, das Jensen seit der Veröffentlichung von Gabriel Knight 3 in Angriff nimmt. Schon 2003 wurde es einmal angekündigt und sollte über Dreamcatcher erscheinen. Ein Entwicklerteam wurde damals bereits gesucht, doch Dreamcatcher habe es dann letztlich nicht finanzieren können und das Projekt damit eingestellt, erklärte Jensen im Rahmen einer dtp-Pressekonferenz. "Dies ist also eine Möglichkeit für Gray Matter, um endlich realisiert zu werden", so die Autorin. "Und hoffentlich, so denke ich, sind wir nun deutlich weiter als zur Zeit dieser anderen Ankündigung." Das Konzept und die Geschichte sollen hingegen identisch zu dem damals geplanten Spiel sein.

Erste Präsentation als animierte Skizze
Erste Präsentation als animierte Skizze
Die Entwicklung von Gray Matter übernehmen Tonozuba/Nonstop - insgesamt 80 Leute arbeiten daran, ein eigenes Motion-Capturing-Team inklusive. Da das Spiel in den ersten Tagen seiner Entwicklung steckt, konnte der Einstieg ins Spiel nur anhand von Skizzen mit etwas Konversationstext gezeigt werden. Jensen betonte, dass sich das von Klaus Starke geleitete Team derzeit in der Konzeptionsphase befinde und an der Spiel-Engine gearbeitet werde. Wie ihre Bücher und die Gabriel-Knight-Spiele soll auch Grey Matter eine paranormale Mystery-Serie werden.

"[...] ich scheine nicht davon loszukommen", so die Autorin scherzhaft über ihren Hang zu Mystery-Geschichten. "Aber fast 14 Jahre, nachdem das erste Konzept zu Gabriel Knight entstand, gab es viele TV-Serien über das Übernatürliche. Viele Filme, viele Spiele widmen sich dem Übernatürlichen. So galt es, einen frischen Ansatz und etwas Neues zu finden, das in dem Thema noch nicht gesehen wurde. Gray Matter hat deshalb eine deutlich philosophischere Sichtweise. Es ist ein subtileres, realistischeres und wissenschaftlicheres Herangehen an das Übernatürliche. Es stellt in Frage, es zeigt, was die Natur des Realistischen ist, wie die Wahrnehmungen und Vorurteile aussehen, wie sie die physische Welt beeinflussen. Und welche ungenutzten Kräfte der menschliche Verstand aufweisen könnte."

Gray Matter - Gabriel Knight meets Matrix 

eye home zur Startseite
Feinervogel 02. Nov 2006

Also ich sehe das so... Adventures sind eher ruhige Spiele, ohne Action. Und da war die...

Phantas 21. Okt 2006

Aber trozdem ist das Spiel der absolute HAMMER!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. andagon GmbH, Köln
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    ManMashine | 07:03

  2. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  4. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel