Abo
  • Services:

Süßes Handy: LG bietet weiße Schokolade

LG KG810
LG KG810
Mit dem KG810 bringt LG eine Variante des Chocolate-Modells, das nun als schwarzes Klapphandy daherkommt. Ist das Handy geschlossen, kann der Anwender den Musikabspieler über einen Touchpad nach demselben Prinzip starten wie beim Chocolate. Daneben bietet das KG810 wie die Chocolate-Modelle auch eine 1,3-Megapixel-Kamera. Die Fotos kann sich der Anwender auf einem 2-Zoll-TFT-Display ansehen. Über Auflösung und Farbtiefe liegen noch keine Angaben vor.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Norderstedt
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart

LG KG810
LG KG810
Wie auch das erste Chocolate-Modell verfügt das Klappmodell über Bluetooth, um drahtlos ein Headset oder eine Freisprechanlage mit dem Mobiltelefon zu koppeln. Das KG801 spielt MPEG4-Videos sowie MP3-Dateien ab und unterstützt ebenfalls UMS (USB Mass Storage), so dass der nicht bezifferte interne Speicher direkt vom PC angesprochen werden kann.

Über Akkulaufzeiten, Maße, Speicherausbau und Gewicht des KG810 schweigt sich LG noch aus, die Dicke ist mit 14 mm angegeben.

LG KU730
LG KU730
Schließlich hat LG sein erstes HSDPA-Handy KU730 für den deutschen Markt vorgestellt. Mit dem KU730 präsentieren die Koreaner damit eine Weiterentwicklung des Musikhandys U8500. Das 19,5 mm dicke Klapptelefon beherrscht das Profil A2DP, so dass der Nutzer ein Bluetooth-Stereo-Headset anschließen kann.

LG KU730
LG KU730
An Bord des KU730 befinden sich wie bei UMTS-Telefonen üblich zwei Kameras: Die im Außendisplay sitzende 1,3-Megapixel-Kamera ist für Schnappschüsse und Videos zuständig. Damit man sich trotz des festen Außenobjektivn beim Videotelefonat gegenseitig sieht, hat LG eine zweite Kamera in VGA-Qualität in die Innenklappe eingebaut. Der Gesprächspartner wird auf dem 2-Zoll-TFT-Innendisplay angezeigt.

Details zu Display-Auflösung, Farbdarstellung, weiteren Handyeigenschaften oder Akkulaufzeiten hat LG noch nicht verraten.

Ferner steht nicht fest, ab wann die neuen Handys in den deutschen Handel kommen und was sie kosten werden.

 Süßes Handy: LG bietet weiße Schokolade
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Mike 29. Nov 2006

klar hat das chocolate tastenbeleuchtung!!!

pw 31. Aug 2006

Also mein Chocolate hat Bluetooth....


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /