Abo
  • Services:
Anzeige

Herbstkollektion 2006: Canon zeigt vier neue Scanner

Teilweise mit Infrarotabtastung FARE Level 3 zur Staub- und Kratzererkennung

Kurz vor der Fotomesse Photokina 2006 in Köln hat Canon ein umfangreiches Produktfeuerwerk gezündet, zu dem Tintenstrahl-, Laser- und Thermosublimationsdrucker, kompakte Digitalkameras und eine Spiegelreflexkamera gehören. Nicht fehlen dürfen da die Scanner, von denen Canon im Herbst vier neue Geräte auf den Markt bringt.

Canon LiDE 70
Canon LiDE 70
Der Canon LiDE 600F und der LiDE 70 können hochkant aufgestellt und damit Platz sparend betrieben werden, während der CanoScan 8600F und der 4400F im klassischen Scannerformat gehalten sind.

Anzeige

Im LiDE 600F findet sich ein CIS-Sensor (Contact Image Sensor), der eine Auflösung von 4.800 dpi bietet. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell LiDE 60 bringt es der LiDE 70 auf die doppelte Auflösung von nunmehr 2.400 dpi.

Canon LiDE 600F
Canon LiDE 600F
Der LiDE 600F besitzt eine Durchlichteinheit, mit der ein kompletter 6er-Kleinbild-Filmstreifen in einem Rutsch eingelesen werden kann. Im 600F ist ein ausklappbarer Standfuß für die senkrechte Aufstellung vorhanden, beim LiDE 70 ist im Lieferumfang ein separater Standfuß enthalten.

Der Scanner ist mit der Canon-eigenen FARE-Level-3-Technik ausgestattet, die für die automatische Staub- und Kratzerentfernung in den Scans sorgen soll. Beim LiDE 70 stehen vier Knöpfe für gängige Softwarefunktionen zur Verfügung. Der LiDE 600F wartet mit sieben Knöpfen auf.

Beiden Modellen liegen Treiber für Windows und MacOS X bei. Der Canon LiDE 600F soll ab September 2006 für 149,- Euro in den Handel kommen, während man auf den LiDE 70 noch bis Oktober 2006 warten muss. Er soll 79,- Euro kosten.

Canon CS4400F
Canon CS4400F
Die Scannermodelle CanoScan 8600F und 4400F sind die Nachfolger des 8400F und des 4200F. Sie erreichen eine Auflösung von 4.800 x 9.600 dpi und eine externe Farbtiefe von 48 Bit. Beide Modelle haben eine integrierte Durchlichteinheit für das Scannen von Filmvorlagen.

Beim 8600F ist die Infrarotabtastung FARE Level 3 zur Erkennung von Verschmutzungen auf tranparenten Vorlagen eingebaut. Im 4400F ist hingegen die Canon-QARE-Level-3-Technik verbaut, die für die Bildverbesserung von Aufsichtsvorlagen-Scans gedacht ist. Ihm fehlt die Infrarotabtastung für transparente Vorlagen.

Während der 4400F Kleinbild-Filmstreifen mit bis zu sechs Aufnahmen oder vier gerahmte Dias aufnehmen kann, ist die Durchlichteinheit des 8600F für bis zu zwölf Aufnahmen, vier gerahmte Dias (negativ oder positiv) und Filme im 120er-Mittelformat gedacht.

Canon CS8600F
Canon CS8600F
Die Vorscan-Zeit soll beim 8600F ca. vier Sekunden dauern, während sie beim 4400F vom Hersteller mit ca. fünf Sekunden beziffert wird. Beide Scanner sind mit einer USB-2.0-Hi-Speed-Schnittstelle ausgerüstet.

Der CanoScan 8600F beinhaltet Adobe Photoshop Elements und SilverFast SE. Beide Modelle sind zu Windows und MacOS X kompatibel. Der CanoScan 4400F soll im September 2006 für 99,- Euro in den Handel kommen. Auf den 199,- Euro teuren CanoScan 8600F muss man noch bis Oktober 2006 warten.


eye home zur Startseite
rolli 04. Jan 2007

viel lärm um nichts - - - canon wird möglicherweise von dem trend zu unix bs nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    ArcherV | 08:54

  2. Re: in ganz Ostdeutschland gibt es ganze 2 Orte...

    cuthbert34 | 08:51

  3. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    cuthbert34 | 08:45

  4. Wie eine Firmenübernahme versandet

    derdiedas | 08:32

  5. Re: Sie wird elektrisch angetrieben, fährt also...

    Lasse Bierstrom | 08:11


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel