Abo
  • Services:
Anzeige

Canon: Drucken, Scannen und Kopieren ab 79,- Euro

Teure Multifunktionsgeräte mit großem Display und Infrarot-Schnittstelle

Canon wird auf die Fotomesse Photokina 2006 nicht mit leeren Händen reisen. Im Vorfeld hat der Druckerhersteller vier Multifunktionsgeräte präsentiert, die drucken, scannen und kopieren können. Ein integriertes Fax fehlt jedoch. Das Spitzenmodell Pixma MP510 zeichnet sich durch einen 1.200-dpi-CIS-Scanner aus. Dank des Druckwerks, das schon im Pixma iP3300 verbaut wurde, bietet der MP510 auch einzeln austauschbare Farbtintenbehälter.

Canon
Canon
Die Pixma-Multifunktionssysteme MP160, MP180, MP460 kommen als Nachfolger der Modelle MP150, MP170 und MP450 in die Läden. Alle Geräte sind PictBridge-kompatibel, so dass der Anwender direkt von der Kamera oder vom Fotohandy aus drucken kann. Dabei bringen die Drucker bis zu 2 Picoliter feine Tröpfchen auf das Papier auf und erstellen so Ausdrucke mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Der Anwender kann in allen Modellen einen Foto-Index erstellen.

Anzeige

Während der kleinste Newcomer ohne Speicherkartensteckplatz auskommen muss, verfügen die Pixmas MP180, MP460 und MP510 über einen Steckplatz, der zu den gängigen Speicherkarten kompatibel ist. Der MP460 und der MP510 können zudem Druckdaten von kompatiblen Fotohandys per IrDA-Schnittstelle oder über den optional im Handel erhältlichen Adapter BU-20 via Bluetooth empfangen.

Canon
Canon
Im Kopier-Modus hat Canon die Vervielfältigungstechnik ein wenig verfeinert: So sollen auch außerhalb des druckbaren Farbspektrums liegende Farbwerte möglichst realistisch skaliert und reproduziert werden. Die Kopiergeschwindigkeit liegt beim MP160, MP180 und MP460 bei bis zu 22 Schwarz-Weiß- oder 17 Farbkopien pro Minute, der MP510 bringt es laut Canon auf bis zu 25 Schwarz-Weiß-Kopien in der Minute. Vorlagen werden dabei mit 600 x 1.200 dpi (MP160) oder 1.200 x 2.400 dpi (MP180, MP460 und MP510) erfasst. In allen Geräten außer dem MP160 ist zusätzlich eine automatische Belichtungsfunktion integriert.

Die Preisunterschiede für die Multifunktionsgeräte rechtfertigt Canon unter anderem auch mit der Größe des Displays: Der Pixma MP460 und MP510 haben beispielsweise ein 4,7 cm großes LC-Farbdisplay, in dem die Bildvorschau erfolgt und das Menü angezeigt wird. Der Pixma MP510 besitzt zudem zwei Papierzuführungen für das separate Befüllen mit unterschiedlichen Papiermedien.

Alle Pixma-Multifunktionssysteme sind mit Treibern für Windows und MacOS X bestückt. Ab Anfang September 2006 soll der PIXMA MP160 für 79,- Euro, der PIXMA MP180 für 99,- Euro und der PIXMA MP460 für 129,- Euro erhältlich sein. Der PIXMA MP510 soll Mitte September 2006 später für 149,- Euro folgen.


eye home zur Startseite
XP55T2P4 28. Aug 2006

Kenne ich privat von meinem 6 Jahre alten Canon BJC4000 auch nicht anders. Allerdings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. über Hays AG, Nürnberg
  3. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. 8,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  2. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  3. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  4. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  5. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  6. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  7. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  8. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  9. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  10. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Bandbreitenmessung im Mobilfunk... kostet das...

    otraupe | 16:28

  2. Re: Da bin ich wohl die Ausnahme...

    Melanchtor | 16:28

  3. Was die Provider "versprechen"

    M.P. | 16:26

  4. Re: gezwungen?

    Luke321 | 16:26

  5. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    Gucky | 16:25


  1. 15:46

  2. 15:30

  3. 15:09

  4. 14:58

  5. 14:21

  6. 13:25

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel