Abo
  • Services:

EA hält Crytek für einen Übernahmekandidaten

Crytek führt Gespräche mit EA, denkt aber auch über einen Börsengang nach

Spielehersteller Electronic Arts zeigt Interesse am Frankfurter Entwicklerstudio Crytek. Das Unternehmen "wäre ein sehr, sehr interessanter Kandidat", so EA-Vertriebschef Gerhard Florin laut Welt. Übernahmepläne gebe es aber nicht, erklärte EA gegenüber Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Crysis
Crysis
Electronic Arts hatte erst vergangenen Mittwoch den Kauf des Ingelheimer Spielentwicklers Phenomic bekannt gegeben. Crytek sei aber das wesentlich "reifere Studio": "Ob es zu einer Übernahme kommt, wird sich zeigen. Da gehören immer zwei dazu", wird Florin in der Welt zitiert. Übernahmepläne gebe es indes nicht, sagte EA-Pressechef Martin Lorber Golem.de auf Nachfrage.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Crysis
Crysis
Faruk Yerli, Gründer und Geschäftsführer von Crytek, bestätigte, Gespräche mit Electronic Arts geführt zu haben, allerdings arbeiten die beiden schon bezüglich des kommenden Crytek Titels "Crysis" zusammen, den EA vertreiben wird. Neben einer Übernahme sei auch ein Börsengang denkbar, so Crytek-Chef Yerli.

Das Frankfurter Unternehmen ist im Jahr 2004 durch das Computerspiel "Far Cry" bekannt geworden, das sich weltweit mehr als 2,4 Millionen Mal verkauft hat. Seitdem gilt Crytek als eines der renommiertesten deutschen Entwicklungsstudios. Seine Engine hat Crytek unter anderem an EA-Konkurrent Ubisoft lizenziert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)

Vladikosch 29. Aug 2006

Gut es ist soweit... Endkosumenten sind EA einfach nur egal. Als Beispiel soll hier der...

Bibabuzzelmann 28. Aug 2006

Also dass "Crysis" ein Erfolg wird, dass kann man sich an 5 Fingern abzählen, die Engine...

Moses 28. Aug 2006

von Crytek lassen! diese verdammten heuschrecken! erst mit lauter Müllspielen die...

King Troll 28. Aug 2006

Pop 3 war lustig! es hatte etwas, was AoE, C&C und ähnlichem fehlt: den geilen Lachflash...

hmm 28. Aug 2006

das fehlt noch, das nur aus geldgründen die amis jetzt noch son gutes hochgradiges...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /