Microsoft: Windows Live unterstützt alternative Browser

Bisherige Unverträglichkeiten mit Beta-Phase begründet

Microsoft versichert, dass die Windows-Live-Dienste auch mit alternativen Browsern reibungslos funktionieren werden. Noch ist das aber nicht der Fall, was der Konzern damit begründet, dass sich noch viele Windows-Live-Dienste im Beta-Test befinden. Nach Abschluss der Beta-Phase sollen dann alle Windows-Live-Dienste auch mit Firefox oder Opera funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisherige Erfahrungen mit den Windows-Live-Diensten von Microsoft haben die Sorge genährt, dass diese Dienste den Internet Explorer voraussetzen und sich nicht mit alternativen Browsern nutzen lassen. Dieser Befürchtung widersprach nun der Microsoft-Mitarbeiter Frank Arrigo gegenüber ZDnet Australien.

Arrigo betonte, dass alle Windows-Live-Dienste ausnahmslos mit alternativen Browsern genutzt werden können. Die bisherigen Unverträglichkeiten begründete er damit, dass sich viele Windows-Live-Dienste noch in der Beta-Phase befinden. Nach Abschluss der Beta-Tests werde Microsoft aber dafür sorgen, dass die Windows-Live-Dienste auch mit alternativen Browsern wie Firefox oder Opera funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

sl00p 27. Aug 2006

w3m wär echt wichtig

an.wei 27. Aug 2006

klappt ohne probleme....

UllaDieTrulla 27. Aug 2006

MS möchte ActiveX loswerden

Pepeter 27. Aug 2006

Im Artikel steht nichts davon, ob die Seiten nun auch mit dem IE genutzt werden können...

Ubuntianer 26. Aug 2006

AAAAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhh!!! Sowas sagt man nichtmal im Scherz. ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /