Abo
  • Services:
Anzeige

Ubuntu-Update warf Nutzer auf Textkonsole

Fehlerhaftes X.org-Update in Ubuntu 6.06 LTS

Ein fehlerhaftes Update in Ubuntu 6.06 hat bei einigen Nutzern dazu geführt, dass der X-Server nicht mehr startete und sie sich unvermittelt auf der Textkonsole wiederfanden. Nach ca. 17 Stunden wurde der Patch zurückgezogen, betroffene Anwender können mittlerweile ein aktualisiertes Paket einspielen.

Eigentlich sollte das Update für den X-Server X.org einige Hardware-Probleme korrigieren, doch stattdessen verhinderte der Montag veröffentlichte Patch den Start der grafischen Oberfläche. Die ersten Beschwerden tauchten in den Ubuntu-Foren auf. Nach der Installation der neuen X.org-Pakete erschien der Anmeldedialog nicht länger, die Anwender fanden sich auf der Textkonsole wieder.

Anzeige

Nach etwa 17 Stunden zog das Ubuntu-Projekt den Patch daraufhin zurück und veröffentlichte eine Erklärung. Demnach wurde das fehlerhafte Paket fälschlicherweise für Ubuntu veröffentlicht. Derzeit gebe es Untersuchungen, wie dies passieren konnte. Die Ergebnisse sollen später veröffentlicht werden.

Für Nutzer, die von dem Problem betroffen sind, gibt es eine Anleitung, wie die korrekten Pakete wieder eingespielt werden können.

Das im Juni 2006 erschienene Ubuntu 6.06 trägt den Zusatz LTS für "Long-Term-Support". Eigentlich wollte die Firma Canoncial, die hinter der Distribution steht, damit kennzeichnen, dass es sich um eine stabile Distribution für den Unternehmenseinsatz handelt. Ubuntu 6.06 wird drei Jahre auf dem Desktop und fünf Jahre auf dem Server unterstützt.


eye home zur Startseite
Hermann Wahlen 05. Sep 2006

Das neuste update bei Krusader von 1.60 auf 1.70, nach dem update läßt sich der root...

craesh 28. Aug 2006

Debain 3.1... als es noch die "Testing"-Version war, oder schon als stabil galt? Im...

Updater 28. Aug 2006

Richtest du dich mit deiner Zahnputzgepflogenheiten auch nach demjenigen, der am...

Tja du Exberde 28. Aug 2006

Wie oft hat sich dennn bei Updateorgien von Microsoft oder MacOS (bei denen nur 1x...

grumpy 28. Aug 2006

Haben ja auch so viele user im Keller stehen... Auf so lahmen Kisten sollte man dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    Bouncy | 23:00

  2. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  3. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  4. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  5. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel