Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Drucker-Winzlinge von Canon

Canon Pixma mini260
Canon Pixma mini260
Die Selphy-Reihe ergänzt der Druckerhersteller mit den Modellen CP730 und Selphy CP720. Das Thermosublimationsverfahren, das von den beiden neuen Druckern verwendet wird, erlaubt für jeden Druckpunkt 256 Abstufungen pro Farbe, so dass die Fotos insgesamt mit einer Farbtiefe von 16,8 Millionen Farben dargestellt werden. Jeder Ausdruck, so Canon, wird mit einer speziellen Hochglanz-Schutzschicht versehen. Die Fotos können sofort nach dem Drucken angefasst werden, ohne dass diese beschädigt werden.

Anzeige

Canon Selphy CP730
Canon Selphy CP730
Ein im Vergleich zu den Pixma-mini-Geräten nahezu unsichtbares LC-Display von 2 respektive 1,5 Zoll Größe soll auch bei den Selphy-Druckern eine Bildbearbeitung ohne PC ermöglichen. Eine automatische Tonwertkorrektur verbessert bei beiden Druckern Gegenlichtaufnahmen, indem Kontrast und Helligkeit automatisch angepasst werden. Die Unterstützung des Adobe-RGB-Farbraums ermöglicht die farbgetreue Wiedergabe von entsprechenden Aufnahmen digitaler Spiegelreflexkameras.

Ein Foto von 10 x 15 Zentimeter Größe kommt aus beiden Druckern nach 58 Sekunden aus dem Schacht. Beide Selphys drucken dabei direkt von PictBridge-kompatiblen Kameras, via USB oder von den meisten handelsüblichen Speicherkarten. Aber auch drahtloses Drucken per IrDA-Infrarotschnittstelle oder über den optionalen Bluetooth-Adapter BU-20 ist möglich.

Viel Platz nehmen die Selphy-Drucker nicht weg: Canon gibt an, dass die Stellfläche kleiner ist als ein DIN-A5-Blatt Papier. Von der Höhe her sollen die Drucker in eine handelsübliche Schreibtischschublade passen.

Optional kann der Nutzer einen Akku erwerben und damit den Selphy CP730 auch ohne Netzstromquelle betreiben. Beide Drucker sind mit einem ausziehbaren USB-Kabel ausgestattet, das zum Transport im Drucker verschwindet.

Ab Anfang September 2006 gibt es den Selphy CP720 für 99,- Euro und den Selphy CP730 für 169,- Euro im Handel.

 Neue Drucker-Winzlinge von Canon

eye home zur Startseite
davidflo 28. Aug 2006

Profi! Den Chip kann man deaktivieren, die meisten guten Nachfüll-patronen-Hersteller...

Leser 25. Aug 2006

Erzielen die kleinen Druckerchen denn gute Ergebnisse? Hat jemand Erfahrung? Hab mir auch...

Zadran 25. Aug 2006

Hi, ich suche nach einem kleinen mobilen Drucker für einigermaßen günstige ausdrucke. Im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. technotrans AG, Münsterland, Warendorf, Sassenberg, Ostwestfalen-Lippe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Verurteilung

    Komischer_Phreak | 12:24

  2. Re: Astra G

    M.P. | 12:23

  3. Re: Wie lange es wohl dauert, bis TruePlay zum...

    My1 | 12:20

  4. Re: Musk hat das Konzept aus Space Quest II geklaut

    Dwalinn | 12:19

  5. Re: Irrelevanter Nebenschauplatz

    Nibbels | 12:19


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel