Abo
  • Services:

Canon EOS 400D mit 10,1 Megapixeln und Sensorreinigung

Einsteiger-Spiegelreflexkamera mit 9 Autofokus-Messpunkten

Canon hat mit der EOS 400D den Nachfolger der EOS 350D vorgestellt. Die neue digitale Spiegelreflexkamera kommt mit einem 10,1-Megapixel-Sensor, während die Vorgängerin noch mit 8 Megapixeln auskommen musste.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon EOS 400D
Canon EOS 400D
Der 10,1-Megapixel-CMOS-Sensor (22,2 x 14,8 mm) erlaubt, bis zu 3 Bilder pro Sekunde - 10 Stück im RAW- und 27 Bilder im JPEG-Format in Serie. Zum Vergleich: Die EOS 350D machte zwar ebenfalls 3 Bilder pro Sekunde, konnte aber nur 5 RAW bzw. 14 JPEGs in Serie schießen. Die Einschaltzeit der Kamera liegt wie gehabt bei 0,2 Sekunden.

Der gegenüber dem normalen 35-mm-Format kleinere Sensor sorgt für eine Brennweitenumrechnung um das 1,6fache gegenüber 35-Millimeter-Kleinbildkameras. So wird beispielsweise rechnerisch aus einem 100-mm-Objektiv ein 160-mm-Tele. Durch das Wechselobjektiv-System sind Spiegelreflexkameras für eindringenden Staub entsprechend anfällig. Die EOS 400D besitzt ein Ultraschall-Reinigungssystem, das Partikel vom Tiefpassfilter vor dem eigentlichen Sensor abschütteln soll.

Canon EOS 400D
Canon EOS 400D
Die Reinigung erfolgt automatisch bei jedem Einschalten der Kamera und dauert ungefähr eine Sekunde. Um auch sofortige Aufnahmen unmittelbar nach dem Einschalten zu ermöglichen, deaktiviert sich diese Funktion automatisch, sobald der Auslöser gedrückt wird. Der Filter ist außerdem antistatisch ausgerüstet. Zudem wurde die Kameramechanik mit besonders abriebsfesten Materialien aufgebaut. Ein softwareseitiges System soll die Position von Staubteilchens auf dem Sensor erfassen und dann mit der mitgelieferten Software nach der Aufnahme automatisch entfernt werden.

Die Kamera ist mit dem Canon-EF-Linsensystem inklusive der EF-S-Optiken und dem E-TTL-II-Blitzsystem kompatibel. Die E-TTL-II-Blitzmessung erlaubt eine an die Entfernungsmessung gekoppelte Steuerung der Blitzleistung. Der TFT-Monitor bietet nun eine vergrößerte Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll und eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Gegenüber der EOS 350D wurde das Display damit nicht nur vergrößert, sondern auch dessen Auflösung erhöht.

Canon EOS 400D mit 10,1 Megapixeln und Sensorreinigung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. ab 225€

glaubens 29. Aug 2007

HI, ich kenne mich nicht so gut aus!! Kann man mit der EOS400D Spiegelreflex nicht über...

HJPhilippi 02. Okt 2006

Ich also! :-) Bin seit Jahren lediglich Spaßfoto-Schnellknipser mit Digital IXUS und...

KlausL 04. Sep 2006

In der Tat, ich sehe hier auch nicht so die riesen Unterschiede. Die Entwicklung solch...

Graypi 02. Sep 2006

Ich würde mal eine Canon 350D oder eine Nikon D50/D80 mit 50mm Normalobjektiv probieren...

Misdemeanor 25. Aug 2006

Ich bin ebenfalls stolzer EOS 350D Besitzer, und ich garantiere Dir dass ich nie mehr...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /