Abo
  • Services:

Kehrtwende bei Base: E-Plus subventioniert Handys

Nokia 6230i und Sony Ericsson K510i im Angebot

E-Plus wechselt die Strategie. Hat sich der Netzbetreiber im letzten Jahr von subventionierten Handyverträgen distanziert, so bietet er nun doch wieder einen Zweijahresvertrag mit Handy. Das Angebot gilt für den Tarif Base, mit dem der Nutzer unbegrenzt ins Festnetz und zu anderen E-Plus-Teilnehmern telefonieren kann.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson K510i
Sony Ericsson K510i
E-Plus-Chef Michael Krammer begründet den Wandel damit, dass es in Deutschland nach wie vor Kunden gebe, die ein Komplettpaket aus Handy und Tarif wünschten und den Preis für das Gerät auf die Laufzeit ihres Mobilfunkvertrages verteilen möchten.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Haufe Group, Berlin

Pro Monat werden damit 30,- Euro fällig. 25,- Euro kostet die Base-Flatrate ohne Handy. Base wird zunächst mit dem Nokia 6230i für 79,90 Euro oder dem Sony Ericsson K510i für 49,90 Euro angeboten. Auf zwei Jahre gerechnet bezahlt der Kunde de facto etwa 200,- Euro für das Nokia-Handy und 170,-Euro für das Sony-Ericsson-Gerät.

Nokia 6230i
Nokia 6230i
Bei Amazon kostet das Nokia-Modell derzeit ebenfalls etwa 200,- Euro, bei günstiger.de findet man es ab einem Preis von 175,- Euro. Das Sony-Ericsson-Gerät ist bei Amazon für etwa 180,- Euro zu haben, bei günstiger.de für ungefähr 145,- Euro.

Ab 1. September 2006 kann die Base-Flatrate mit Handy bestellt werden. Der Vertrag wird über eine Laufzeit von 24 Monaten abgeschlossen, die Monatsrate beträgt 30,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Handy Flatrate... 08. Jan 2007

Trotz der Mehrwertsteuererhöhung hat BASE die Preise für die Flatrate gesenkt. Bis 31.1...

rush2611 11. Sep 2006

Da gibt es nur eines: Solange es noch die 25 EUR Verträge mit einem vernünftigen...

bitte.. 25. Aug 2006

Ich weiß ja nicht, wie Ihr eure Handys behandelt, aber mein Nokia 7210 läuft immer noch...

Manuele 24. Aug 2006

...denn die Meisten sind bestimmt nicht scharf darauf, sich ein Handy durch einen meist...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /