Abo
  • Services:

Vereinheitlichung von Handy-Firmware-Upgrades

Standard für Firmware-Upgrades für Mobiltelefone in der Mache

Die Open Mobile Alliance (OMA) will Firmware-Updates von Mobiltelefonen vereinheitlichen. Dazu wurde eine Spezifikation für einen Standard mit der Bezeichnung "Firmware Update Management Object" (FUMO) verabschiedet. Mit Hilfe von FUMO sollen künftig Firmware-Aktualisierungen von Handys einheitlich direkt über die Mobilfunknetze abgewickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit trägt das "Firmware Update Management Object" (FUMO) den Status "Candidate Enabler Release", bevor die Spezifikation als offizieller Standard verabschiedet werden kann. Netzbetreiber, Gerätehersteller und Software-Anbieter können das Verfahren nun testen, um bis zur Verabschiedung des Standards letzte Unwägbarkeiten auszuräumen. Die Firmware-Aktualisierung geschieht hierbei ausschließlich "over-the-air", also über die Netze der Mobilfunkbetreiber.

FUMO erlaubt es, Update-Prozeduren vom Server aus oder von einem Client zu starten. Hierfür kommt ein Client-Server-Interface zum Einsatz, um die Firmware-Pakete sowie deren Verteilung darüber abzuwickeln. Der Download- und Update-Prozess soll hierbei gleichzeitig ablaufen können. Zudem lassen sich Geräteinformationen vor der Abwicklung des Downloads austauschen. FUMO unterstützt das OMA Device Management sowie OMA Download Version 1.0.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

Jörg 25. Aug 2006

Hallo, ich weiß nicht... Bei fast jedem Handy kann man auch jetzt schon OTA die...

iggy 24. Aug 2006

Endlich hat man Symantec & Co einen neuen Markt geschaffen, um eine neue Art von...

Asimov Fan 24. Aug 2006

Ein Stich ins Herz eines Asimov Fans.

Illy 24. Aug 2006

So kann die Industrie dafür sorgen das der Anwender immer mit dem neusten DRM-System...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /