• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens

SLI-PC und 17-Zoll-Notebook auf der Games Convention 2006 vorgestellt

Bereits im vergangenen Jahr warteten GameStar und der PC-Hersteller Fujitsu Siemens mit einem Spiele-PC auf, der sich laut GameStar sehr erfolgreich verkaufte. Im Jahr 2006 kommt der "GameStar-PC" mit neuen Komponenten zurück, ein "GameStar-Notebook" im Schlepptau - auf der Games Convention sind beide Systeme erstmals zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,

GameStar-PC
GameStar-PC
Wie beim alten GameStar-PC wurde auch beim neuen Desktop-PC und dem Notebook die Wahl der Komponenten von der GameStar-Redaktion vorgenommen. Als neuen Vertriebspartner haben GameStar und Fujitsu Siemens nun Saturn ins Boot geholt - und hoffen, dass auch die neuen Systeme ankommen, insbesondere da der alte GameStar-PC einige hundert Euro günstiger war.

Inhalt:
  1. Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens
  2. Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens

Dafür bietet der GameStar-PC, auch Fujitsu Siemens "Scaleo Xi" genannt, die folgende Ausstattung: Intels Dual-Core-Prozessor vom Typ Core 2 Duo E6600 mit Conroe-Kern wird mit 2,4 GHz getaktet und verfügt über 4 MByte Level-2-Cache. Der Prozessor und 2 GByte RAM (2x 1 GByte) nach DDR-2-667 stecken auf einem Intel-D975XBX-Mainboard (Bad Axe) mit GBit-Ethernet-Schnittstelle. Auf WLAN und FireWire muss ebenfalls nicht verzichtet werden.

GameStar-PC
GameStar-PC
Dazu kommt dann noch eine Grafikkarte mit zwei Grafikchips für mehr Leistung: eine Nvidia GeForce 7950 GX2 mit insgesamt 1 GByte GDDR3-Speicher und zwei DVI-I-Ausgängen. Zwar handelt es sich um ein Mainboard mit zwei PCI-Express-Grafiksteckplätzen, eine zweite 7950-GX2-Karte lässt sich aber erst nachrüsten, sobald Nvidia die Treiber für Quad-SLI auch für fremde Chipsätze freigibt. Für den Sound sorgt Creatives Soundblaster X-Fi Fatal1ty.

Zusammen mit einem geräuscharmen Netzteil und weiteren luftgekühlten Komponenten soll der GameStar-PC mit einer moderaten Lautstärke-Entwicklung aufwarten, konkrete Daten liegen Golem.de noch nicht vor. Das vorinstallierte und mitgelieferte Windows XP Home findet auf der 250-GByte-Festplatte Platz. Außerdem werden je ein Double-Layer-DVD-Brenner, ein DVD-ROM und ein 11-in-1-Speicherkartenleser verbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Gauntlet 02. Sep 2006

Also diese 1300€ Rechnung ist mal absoluter Blödsinn. Man kann nur den Preis der exakt...

Indiana_x 25. Aug 2006

Das hat aber kein core 2 duo

Private Joker 25. Aug 2006

Ja für Leute wie dich genügt auch eine Schreibamschine, ein Rechenschieber und kariertes...

l.o.l. 25. Aug 2006

-und bis dahin fahr ich ihn dir ein! *rofl*

… 25. Aug 2006

massenbestellungen sind immer billiger gewesen als wenn du dir deine irgendwo kaufst...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /