Abo
  • Services:

Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens

SLI-PC und 17-Zoll-Notebook auf der Games Convention 2006 vorgestellt

Bereits im vergangenen Jahr warteten GameStar und der PC-Hersteller Fujitsu Siemens mit einem Spiele-PC auf, der sich laut GameStar sehr erfolgreich verkaufte. Im Jahr 2006 kommt der "GameStar-PC" mit neuen Komponenten zurück, ein "GameStar-Notebook" im Schlepptau - auf der Games Convention sind beide Systeme erstmals zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,

GameStar-PC
GameStar-PC
Wie beim alten GameStar-PC wurde auch beim neuen Desktop-PC und dem Notebook die Wahl der Komponenten von der GameStar-Redaktion vorgenommen. Als neuen Vertriebspartner haben GameStar und Fujitsu Siemens nun Saturn ins Boot geholt - und hoffen, dass auch die neuen Systeme ankommen, insbesondere da der alte GameStar-PC einige hundert Euro günstiger war.

Inhalt:
  1. Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens
  2. Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens

Dafür bietet der GameStar-PC, auch Fujitsu Siemens "Scaleo Xi" genannt, die folgende Ausstattung: Intels Dual-Core-Prozessor vom Typ Core 2 Duo E6600 mit Conroe-Kern wird mit 2,4 GHz getaktet und verfügt über 4 MByte Level-2-Cache. Der Prozessor und 2 GByte RAM (2x 1 GByte) nach DDR-2-667 stecken auf einem Intel-D975XBX-Mainboard (Bad Axe) mit GBit-Ethernet-Schnittstelle. Auf WLAN und FireWire muss ebenfalls nicht verzichtet werden.

GameStar-PC
GameStar-PC
Dazu kommt dann noch eine Grafikkarte mit zwei Grafikchips für mehr Leistung: eine Nvidia GeForce 7950 GX2 mit insgesamt 1 GByte GDDR3-Speicher und zwei DVI-I-Ausgängen. Zwar handelt es sich um ein Mainboard mit zwei PCI-Express-Grafiksteckplätzen, eine zweite 7950-GX2-Karte lässt sich aber erst nachrüsten, sobald Nvidia die Treiber für Quad-SLI auch für fremde Chipsätze freigibt. Für den Sound sorgt Creatives Soundblaster X-Fi Fatal1ty.

Zusammen mit einem geräuscharmen Netzteil und weiteren luftgekühlten Komponenten soll der GameStar-PC mit einer moderaten Lautstärke-Entwicklung aufwarten, konkrete Daten liegen Golem.de noch nicht vor. Das vorinstallierte und mitgelieferte Windows XP Home findet auf der 250-GByte-Festplatte Platz. Außerdem werden je ein Double-Layer-DVD-Brenner, ein DVD-ROM und ein 11-in-1-Speicherkartenleser verbaut.

Neue Spiele-Rechner von GameStar und Fujitsu Siemens 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

Gauntlet 02. Sep 2006

Also diese 1300€ Rechnung ist mal absoluter Blödsinn. Man kann nur den Preis der exakt...

Indiana_x 25. Aug 2006

Das hat aber kein core 2 duo

Private Joker 25. Aug 2006

Ja für Leute wie dich genügt auch eine Schreibamschine, ein Rechenschieber und kariertes...

l.o.l. 25. Aug 2006

-und bis dahin fahr ich ihn dir ein! *rofl*

… 25. Aug 2006

massenbestellungen sind immer billiger gewesen als wenn du dir deine irgendwo kaufst...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /