• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung-Display mit um 15 Prozent erweitertem Farbraum

Samsung SyncMaster 931C für Spieler, Fotografen und Grafiker

Samsung hat mit dem SyncMaster 931C ein 19-Zoll-Display mit 1.280 x 1.024 Pixeln Auflösung vorgestellt, das gegenüber herkömmlichen TFTs einen erheblich höheren Farbraum anzeigen kann. Während sonst ein Farbbereich von ungefähr 82 Prozent des als Vergleich angeführten NTSC-Farbraums dargestellt werden kann, soll der Samsung SyncMaster 931C 97 Prozent abdecken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Farbraumerweiterung sollen sich vor allem Grün- und Rottöne satter darstellen lassen als bei herkömmlichen Displays, so der Hersteller. Der SyncMaster 931C ist daher vor allem für semiprofessionelle Fotografen und Grafiker interessant - aber auch Spieler dürften sich an der von Samsung mit 2 Millisekunden bezifferten Reaktionsgeschwindigkeit und dem Kontrastverhältnis von 700:1 erfreuen.

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die Helligkeit gibt Samsung mit 250 Candela pro Quadratmeter an. Die Einblickwinkel betragen in beide Hauptrichtungen 160 Grad. Über das Bildschirm-Menü können drei verschiedene Einstellungen für die Farb- und Kontrastwiedergabe ausgewählt werden.

Das Display ist mit einem VGA- und einem DVI-D-Eingang ausgerüstet und benötigt im Betrieb 38 Watt. Im Stand-by liegt der Strombedarf bei unter 1 Watt. Das Gerät misst samt Standfuß 422,7 x 427,7 x 219,3 mm bei einem Gewicht von 5,5 Kilogramm.

Der SyncMaster 931C soll zur IFA 2006 vorgestellt werden und noch im September 2006 zum Preis von 379,- Euro auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-20%) 39,99€

deckhead 24. Aug 2006

Glossy oder Matt ? denn ich denke die werden dies "mehr" über Glosydisplays...

McBain 24. Aug 2006

Ja, z.Bsp. NEC Spectraview Reference 21 mit komplettem Adobe-RGB Farbraum (!), und dann...

Mitch-Man 24. Aug 2006

Jupp, warst schneller als ich. Hatte ich nicht gesehen. Sorry. Aber hast schon Recht. Im...

bliblalbu 24. Aug 2006

NTSC = Never The Same Color ;-)

davidflo 24. Aug 2006

Wollte nur mal wissen ob das so richtig wäre(auch wenn es für den Artikel nicht wirklich...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /