Abo
  • Services:

Xbox 360 - Tokio wichtiger als Leipzig

Microsoft hält sich mit Neuigkeiten zurück

Die Games Convention 2006 ist für Spielekonsolen-Fans bisher keine Offenbarung. Selbst Microsoft hebt sich seine Neuigkeiten für die japanische Tokyo Game Show im September 2006 auf. Zudem zeigte sich wieder einmal, dass Microsoft seinen Konkurrenten Sony Computer Entertainment und Nintendo im Bereich Familien- und Party-Spielen immer noch nichts entgegenzusetzen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch schon zur E3 im Mai 2006 sollte das von Microsofts Spielestudio Rare entwickelte "Viva Pinata" zeigen, wie sehr sich Microsoft um die Ausweitung der Zielgruppe bemüht. Noch vor einem Jahr zeigte sich das Xbox-360-Management überzeugt davon, dass Nintendos Wii nur etwas für das Kinderzimmer ist und Sonys SingStar nur wenige Menschen anspricht. Diese Fehleinschätzung versucht Microsoft nun wettzumachen und will ebenfalls ein breiteres Publikum ansprechen, was leider schon bei der alten Xbox versäumt wurde.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Noch lässt sich nicht ausmachen, wie schnell aus dem aktuellen Eiswürfel ein Eisberg an Familienspielen wird, dessen Spitze laut Microsoft der virtuelle Garten von "Viva Pinata" sein soll. Immerhin wurden aber auf der Pressekonferenz einige neue Xbox-Live-Arcade-Spiele vorgestellt, die vor allem Fans von Gesellschaftsspielen ansprechen sollen: Alhambra, Carcassonne und Die Siedler von Catan. Für eingefleischte Xbox-360-Profis wurden keine neuen Titel gezeigt, sieht man von einigen Trailern wie etwa von Forza 2 Motorsport ab, das nicht mehr rechtzeitig zur Verfügung stand.

Vision Camera
Vision Camera
Microsoft hat dennoch große Ziele für die Xbox 360 und will den Vorsprung vor der PlayStation 3 ausbauen. Im Sommer 2006 wollte es Microsoft auf bis zu 5 Millionen verkaufte Xbox 360 schaffen, dieses Ziel wurde laut Hersteller im Juni 2006 erreicht, Ende Juli seien es dann ca. 6 Millionen gewesen. Die Hälfte aller bisherigen Xbox-360-Käufer soll mit Xbox Live online spielen. In Leipzig wurde nun erneut verkündet, dass bis Ende 2006 rund 10 Millionen Xbox 360 ausgeliefert werden sollen. Wie viel die neu hinzukommenden Märkte wie Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei zu dieser annähernden Verdoppelung in nur vier Monaten beitragen können, bleibt abzuwarten. Viel Hoffnung dürfte seitens Microsoft aber auf das kurz vor der PS3 erscheinende Gears of War und weitere noch kommende Exklusivtitel gesetzt werden.

HD-DVD-Laufwerk
HD-DVD-Laufwerk
Im Verlauf der Pressekonferenz einen Tag vor dem offiziellen Messestart wurde der Preis für die "Vision Camera" bekannt gegeben - Microsofts Antwort auf EyeToy für die PlayStation. Damit soll die Xbox 360 um Videochats, bewegungsbasierte Spiele und weitere Kameraeinsätze in Spielen ergänzt werden. Die Auflösung der Kamera gibt Microsoft mit 640 x 480 Pixeln an und die Kamera kann dazu verwendet werden, das persönliche Game-Tag mit einem eigenen Foto zu versehen. Im Paket "Xbox Live Vision" kostet die Kamera 49,99 Euro, zusammen mit einem Jahr Xbox Live Gold fallen 89,99 Euro an ("Xbox Live Vision 12 Month Gold Kit"). Zum Lieferumfang gehören neben der Kamera das Xbox 360 Headset, eine einmonatige Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft sowie kostenlose Vollversionen-Downloads von zwei Xbox Live Arcade Games (Uno und TotemBall).

Das zum Abspielen von HD-DVD-Filmen angekündigte HD-DVD-Laufwerk soll zwar Ende des Jahres 2006 kommen, doch die Ankündigung dazu, wann genau und wie viel es kosten wird, hebt sich Microsoft für Tokio auf.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Bibabuzzelmann 28. Aug 2006

Deswegen hören Ruckelspiele auf zu ruckeln, wenn ich was geraucht habe....hab mich schon...

Ninjai71 24. Aug 2006

Zitata: Vision Camera "Microsoft hat dennoch große Ziele für die Xbox 360 und will den...

Khaanara 24. Aug 2006

Lang versprochenes Spiel von Valve !

Bibabuzzelmann 23. Aug 2006

Hm...dann sollte ich diese Quests doch noch weiter machen ^^ Danke für den Tip :)

Bibabuzzelmann 23. Aug 2006

Aber sags keinem weiter, sonst hassen sie MS wieder ^^


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /