Nintendo DS Lite wird rosa - Wii kommt Ende 2006 (Update)

44 Prozent Frauenanteil beim DS zeigt Chancen für Wii

Man möchte fast meinen, Rosa wäre die Farbe der Saison - nach der Pink PlayStation 2 und dem ebenfalls in Rosa gehaltenen neuen Modell der PlayStation Portable (PSP) verkündete nun Nintendo auf der Games Convention die baldige Einführung des Nintendo DS Lite Pink. Zu Wii wurde unterdessen nur wenig Neues verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo DS Lite Pink
Nintendo DS Lite Pink
Mittlerweile hat Nintendo eine Million Nintendo DS in Deutschland verkauft, das schlankere Lite-Modell eingeschlossen. Die Entwicklung von Nintendos Verkaufszahlen soll in den Sommermonaten vom Juni bis zum August 2006 entgegen dem üblichen Trend deutlich angestiegen sein. Der Anteil derjenigen DS-Besitzer, die zuvor nie mit PCs, Konsolen oder Handhelds gespielt haben, soll bei 18 Prozent liegen, 24 Prozent spielten zuvor nur am PC. Wirklich bemerkenswert ist jedoch, dass 44 Prozent der Nintendo-DS-Spieler - gemessen an Deutschland und ganz Europa - weiblich sind.

Stellenmarkt
  1. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Business Systems Analyst (w/m/d) Web Analytics
    Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
Detailsuche

"Keine andere Spielkonsole erreicht auch nur annähernd einen so hohen Anteil an weiblichen Nutzern", so der sichtlich stolze Dr. Bernd Fakesch, Nintendos deutscher Chef. Dafür verantwortlich zeichnen vor allem die Spiele "Nintendogs" und "Animal Crossing", Ersteres war 2005 mit 600.000 verkauften Exemplaren das erfolgreichste Videospiel in Deutschland. Animal Crossing soll im ersten Halbjahr 2006 mit 150.000 Stück das erfolgreichste Konsolenspiel gewesen sein.

Nintendo DS Lite Pink
Nintendo DS Lite Pink
Mit der Einführung des Nintendo DS Lite Pink hofft der Hersteller noch mehr Frauen anzusprechen, am 27. Oktober 2006 soll das Gerät die weiße und die schwarze Version ergänzen und ebenfalls 149,- Euro kosten. Die Farbe des rosa Zwergs ist weniger auffällig, ganz anders als bei den knalligen pinken PS2- und PSP-Versionen.

Zu den neuen DS-Spielen, mit denen Nintendo die ausgeweitete Zielgruppe bei Laune halten will, zählt auch das Modul "English Training: Spielend Englisch lernen", das sich an alle Altergruppen richten soll. Die Software verspricht ein spielendes Lernen von Grammatik, Schreibweisen, das akustische Verstehen und die korrekte Aussprache. Am 13. Oktober 2006 soll das Englischtrainig in den Handel kommen.

Mario Strikers Charged
Mario Strikers Charged
Mit Wii will Nintendo eine ähnliche Entwicklung wie beim Nintendo DS erreichen und deutlich mehr auf Spiele für alle Geschlechter und Altersgruppen setzen. Erfahrene Spieler sollen dabei nicht vergrault werden, stattdessen will Nintendo Neulingen den Einstieg auch in komplexere Spiele erleichtern. Wii wurde zwar auf einer Pressekonferenz gezeigt, normale Messebesucher dürfen den GameCube-Nachfolger aber noch nicht ausprobieren. Zum Verkaufsstart des Wii verriet Fakesch nur, dass er für Ende 2006 geplant sei, bisher war eher vom vierten Quartal 2006 die Rede. Das lässt Spekulationen, die sich um den November 2006 drehen, wieder ein Stück realistischer erscheinen.

Nachtrag vom 23. August 2006 um 14:00 Uhr:
Für Wii hat Nintendo auch noch zwei weitere Spiele in Aussicht gestellt. Dazu zählen das Strategie-Action-Spiel "Batallion Wars 2" und "Mario Strikers Charged". Letzteres wurde im Rahmen von Nintendos Pressekonferenz in Aktion gezeigt und stellt eine Wii-Version des witzigen Gamecube-Fußballspiels "Super Smash Football" dar. Der Titel bietet Spielfelder, von denen auch heruntergefallen werden kann und erlaubt spezielle Torschüsse, die vom Gegner mit den Wii-Controllern abgewehrt werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Bibabuzzelmann 24. Aug 2006

Gerda....kannst du mir mal mein Puderdöschen geben...doch nicht das, das ist doch mein...

Anonym 24. Aug 2006

Was für eine dämliche Signatur!

Definiendum 24. Aug 2006

Man beachte "2005". Und hier "erstes Halbjahr 2006".

jojojij2 24. Aug 2006

ist das geil, oder sollte ich lieber sagen: IST DAS GAYL Naja im Kampf der Gayganten...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /