Abo
  • Services:

Radeon X1950: Schneller, leiser - und billiger

Neues Kühlsystem

Da die 1950-Grafikkarte über 100 Watt elektrischer Leistung aufnimmt, entwickelt sie eine beträchtliche Abwärme. ATI hat sich die Kritik am lauten Lüfter der X1900 zu Herzen genommen und einen völlig neuen Kühler gestaltet. Zwar ziert sich das kanadische Unternehmen zuzugeben, dass das Design von der Schweizer Kühler-Schmiede Arctic Cooling lizenziert wurde, aber die Gemeinsamkeiten sind offensichtlich, wie das folgende Bild zeigt.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Drei Kühlergenerationen
Drei Kühlergenerationen
Darauf sind von oben nach unten die X1950 XTX, eine X1900 XTX von HIS und eine X1900 CrossFire von HIS zu sehen. Die mittlere Karte trägt den Lüfter "IceQ 3", den HIS nach eigenen Angaben selbst entwickelt hat - die ersten HIS-Kühler dieser Bauart waren noch von Arctic-Cooling entwickelt worden. Der Kühler der 1950 verfügt über eine Heatpipe und belegt zwei Slots - nach Marktforschungen von ATI haben Spieler damit kein Problem. In der Praxis ist das neue Gebläse deutlich leiser als bei der X1900, es ist jedoch nur in drei Stufen geregelt. Vor allem bei Shader-lastigen Spielen ist auch die X1950 XTX recht laut, das Geräusch ist jedoch rein subjektiv nicht so unangenehm wie bei der X1900. Auch unter Last ist hier die X1900 XTX von HIS jedoch deutlich leiser. Alle X1900- und X1950-Karten fauchen beim Einschalten kurz auf und beruhigen sich erst während des Boot-Vorgangs.

Zerlegtes Kühlsystem
Zerlegtes Kühlsystem
Wie ATI auf Nachfragen von Golem.de erklärte, ist es jedem Hersteller von Grafikkarten freigestellt, im BIOS der Boards eigene Lüfterdrehzahlen zu definieren. Bei 2D-Anwendungen dreht der Rotor des Referenz-Boards nur mit 1.000 U/Min und ist praktisch unhörbar. Eventuell entscheiden sich in der Serie einige Hersteller für feinere Abstufungen als die drei sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten des Referenzdesigns von ATI, zumal auch dessen höchste Stufe nur selten und dann für wenige Sekunden anspringt - gerade diese Wechsel stören aber.

Kaum Lufteinlass
Kaum Lufteinlass
Feinere Abstufungen wären insbesondere im CrossFire-Betrieb wünschenswert, wenn - wie bei unserer Testplattform - zwei Grafikkarten direkt nebeneinander stecken. Dann bleibt der Master-Karte nur sehr wenig Luft und sie regelt ihre Drehzahl entsprechend schnell hoch. Auf anderen Mainboards sind die x16-Slots jedoch häufig nicht direkt nebeneinaner positioniert.

 Radeon X1950: Schneller, leiser - und billigerRadeon X1950: Schneller, leiser - und billiger 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. ab je 2,49€ kaufen

Mis818 13. Okt 2006

muss dir recht geben, ich warte schon seit 1 Monat auf die G8 da ich keine alte karte...

Deathneo 10. Okt 2006

also ist es mölich eine EAX1900CROSSFIRE/2DH/512M mit eine EAX1950XTX/HTVDP/512M im...

Higgins 25. Aug 2006

Und das kann nicht sein, das das irgendwie an deiner Konfiguration lag?? Ok. Ich hab...

Ph00 24. Aug 2006

tja, wo er recht hat, da hat er recht.... bei mir werkelt ne nvidia, und das wird auch so...

Mr. X 24. Aug 2006

Schön das du so einen ausführlichen Bericht gefunden hast. Aber nicht jeder hat die Zeit...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

    •  /