Abo
  • Services:
Anzeige

Radeon X1950: Schneller, leiser - und billiger

Neues Kühlsystem

Da die 1950-Grafikkarte über 100 Watt elektrischer Leistung aufnimmt, entwickelt sie eine beträchtliche Abwärme. ATI hat sich die Kritik am lauten Lüfter der X1900 zu Herzen genommen und einen völlig neuen Kühler gestaltet. Zwar ziert sich das kanadische Unternehmen zuzugeben, dass das Design von der Schweizer Kühler-Schmiede Arctic Cooling lizenziert wurde, aber die Gemeinsamkeiten sind offensichtlich, wie das folgende Bild zeigt.

Anzeige

Drei Kühlergenerationen
Drei Kühlergenerationen
Darauf sind von oben nach unten die X1950 XTX, eine X1900 XTX von HIS und eine X1900 CrossFire von HIS zu sehen. Die mittlere Karte trägt den Lüfter "IceQ 3", den HIS nach eigenen Angaben selbst entwickelt hat - die ersten HIS-Kühler dieser Bauart waren noch von Arctic-Cooling entwickelt worden. Der Kühler der 1950 verfügt über eine Heatpipe und belegt zwei Slots - nach Marktforschungen von ATI haben Spieler damit kein Problem. In der Praxis ist das neue Gebläse deutlich leiser als bei der X1900, es ist jedoch nur in drei Stufen geregelt. Vor allem bei Shader-lastigen Spielen ist auch die X1950 XTX recht laut, das Geräusch ist jedoch rein subjektiv nicht so unangenehm wie bei der X1900. Auch unter Last ist hier die X1900 XTX von HIS jedoch deutlich leiser. Alle X1900- und X1950-Karten fauchen beim Einschalten kurz auf und beruhigen sich erst während des Boot-Vorgangs.

Zerlegtes Kühlsystem
Zerlegtes Kühlsystem
Wie ATI auf Nachfragen von Golem.de erklärte, ist es jedem Hersteller von Grafikkarten freigestellt, im BIOS der Boards eigene Lüfterdrehzahlen zu definieren. Bei 2D-Anwendungen dreht der Rotor des Referenz-Boards nur mit 1.000 U/Min und ist praktisch unhörbar. Eventuell entscheiden sich in der Serie einige Hersteller für feinere Abstufungen als die drei sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten des Referenzdesigns von ATI, zumal auch dessen höchste Stufe nur selten und dann für wenige Sekunden anspringt - gerade diese Wechsel stören aber.

Kaum Lufteinlass
Kaum Lufteinlass
Feinere Abstufungen wären insbesondere im CrossFire-Betrieb wünschenswert, wenn - wie bei unserer Testplattform - zwei Grafikkarten direkt nebeneinander stecken. Dann bleibt der Master-Karte nur sehr wenig Luft und sie regelt ihre Drehzahl entsprechend schnell hoch. Auf anderen Mainboards sind die x16-Slots jedoch häufig nicht direkt nebeneinaner positioniert.

 Radeon X1950: Schneller, leiser - und billigerRadeon X1950: Schneller, leiser - und billiger 

eye home zur Startseite
Mis818 13. Okt 2006

muss dir recht geben, ich warte schon seit 1 Monat auf die G8 da ich keine alte karte...

Deathneo 10. Okt 2006

also ist es mölich eine EAX1900CROSSFIRE/2DH/512M mit eine EAX1950XTX/HTVDP/512M im...

Higgins 25. Aug 2006

Und das kann nicht sein, das das irgendwie an deiner Konfiguration lag?? Ok. Ich hab...

Ph00 24. Aug 2006

tja, wo er recht hat, da hat er recht.... bei mir werkelt ne nvidia, und das wird auch so...

Mr. X 24. Aug 2006

Schön das du so einen ausführlichen Bericht gefunden hast. Aber nicht jeder hat die Zeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Ich auch

    zwangsregistrie... | 17:02

  2. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    blubberlutsch | 17:01

  3. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    itza | 17:00

  4. Re: Jetzt ist Fachwissen gefragt!

    delphi | 16:59

  5. Re: Sehr geil: Der erste vernünftige ATARI...

    Topf | 16:59


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel