Abo
  • Services:

Deutsche Bahn startet Handy-Ticket früher

Neue Bezahlmöglichkeit startet am 24. August 2006

Eigentlich war der Startschuss für das Handy-Ticket der Deutschen Bahn für den 1. September 2006 vorgesehen. Nun startet der Dienst bereits am morgigen 24. August 2006. Der gewünschte Fahrschein wird per MMS auf das Handy übertragen und kann noch 10 Minuten vor der Abfahrt bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem 1. August 2006 können sich Besitzer internetfähiger Mobiltelefone für diesen Bezahlweg anmelden. Wer sich bereits für die Buchung von Online-Tickets registriert hat, muss nur seine Handynummer und eine persönliche Kennziffer (PIN) nachtragen.

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, Marktoberdorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Die gewünschte Zugverbindung kann am PC oder Mobiltelefon unter mobile.bahn.de per Internet ausgewählt und per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren bezahlt werden. Der Buchungswunsch muss bis spätestens 10 Minuten vor der Abfahrt des Zuges an das Buchungssystem der Bahn übermittelt sein. Anschließend erhält der Kunde sein Ticket per MMS aufs Taschentelefon geschickt. Das Handy-Display dient dann als Fahrkarte, das der Zugbegleiter mit dem Scanner seines mobilen Terminals prüfen kann.

Die Handy-Tickets gibt es zum Normalpreis, mit oder ohne BahnCard-Ermäßigung, für eine einfache Fahrt für eine Person innerhalb Deutschlands für Entfernungen von mehr als 50 Kilometern. Aktionsangebote oder Tickets zum Sparpreis 25 bzw. 50 sowie für Fahrten innerhalb von Verkehrsverbünden sind auf diesem Wege nicht erhältlich.

Bahnkunden können bereits seit August 2004 Sitzplätze per Handy reservieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

dddsafff 30. Mär 2009

ich konnte aus dem artikel leider keine neuerung im gegensatz zum jetzigen system bei der...

thorty 24. Okt 2006

mann kann sich das Ticket auch an einem PC bestellen. Die Seite mobile.bahn.de kann mann...

Siemensfan 25. Aug 2006

..schlecht für Handyfreaks die während der Zugfahrt ständig telefonieren, irgend wann...

n00B 24. Aug 2006

Mag sein, das es noch nicht 100% funktioniert (siehe andere Posts) aber ich finde es gut...

southy 24. Aug 2006

Also wie jetzt: Der erste motzt, weil er denkt, die Karte würde teurer werden, der...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /