Abo
  • Services:

Microsofts IntelliMouse Explorer 3.0 für Spieler

Maus mit neuem Innenleben richtet sich an Spieler

Neben der neuen Spieler-Maus Habu hat Microsoft auch seine IntelliMouse Explorer 3.0 überarbeitet und zeigt auf der Games Convention in Leipzig eine besonders spieletaugliche Version. Die Maus soll mit bis zu 9.000 Bildern pro Sekunde eine hohe Präzision bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts neue IntelliMouse Explorer 3.0 basiert auf dem bei Spielern recht beliebten Design der original IntelliMouse Explorer, in ihr steckt aber neue Technik. Sie verfügt unter anderem über neue Mausfüße, die sie leichter über das Mauspad gleiten lassen sollen.

IntelliMouse Explorer 3.0
IntelliMouse Explorer 3.0
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Bis zu 9.000 Bilder pro Sekunde soll die Maus verarbeiten und so Bewegungen bis zu 1,37 Meter pro Sekunde und Beschleunigungen bis zu 25 g (Erdbeschleunigung = 9,81 m/s^2) erkennen. Über einen Schalter lässt sich die Auflösung direkt ändern und das Scroll-Rad wartet mit einer Rasterung auf, was beispielsweise die Waffenwahl im Spiel erleichtern soll.

Die neue IntelliMouse Explorer 3.0 soll ab Oktober für 39,95 US-Dollar auf den Markt kommen, Preise für den hiesigen Markt nannte Microsoft noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 12,99€
  3. 6,37€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

ChainSOV 16. Sep 2006

kommt fuer mich auch gerade passend hab mir damals noch die 1.0 geholt, da sprang der...

huhu 24. Aug 2006

Kauf dir ein Mouse-Bungee und deine probleme sind vergessen. Ich hatte mir auch eins...

ins4ne 23. Aug 2006

Allerdings sind diese leider etwas klapprig, vom Druckpunkt her gefallen mir die der...

quote 23. Aug 2006

hoffentlich tendiert die neue 3.0 dann aber nicht mehr so zu kabelbrüchen... musste doch...

Hibari 23. Aug 2006

Genau das war der Grund, wieso ich meine IM Explorer 4.0A wieder gegen meine alte IM...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /