Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-Distributoren wollen mehr Virtualisierung

Container-Konzepte gelangen wahrscheinlich in RHEL und SLES

Neben der populären Virtualisierungssoftware Xen schauen sich die Linux-Distributoren auch nach weiteren Lösungen um. Wahrscheinlich werden dabei so genannte Container-Ansätze in die Enterprise-Distributionen aufgenommen. Damit teilen sich Host- und Gastsystem einen Kernel.

Trotz aller Kritik an Xen gilt die Software in der Linux-Welt derzeit als Synonym für Virtualisierung. Doch die nächsten Versionen von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und Suse Linux Enterprise Server (SLES) werden wahrscheinlich auch andere Ansätze mitbringen, berichtet Cnet.

Anzeige

Speziell so genannte Container sollen in den nächsten Versionen der Enterprise-Distributionen enthalten sein. Bei diesem Ansatz nutzen Host- und Gastsystem denselben Kernel, laufen aber dennoch isoliert voneinander. Das Gastsystem ist damit in einem Container gefangen und läuft wie eine native Installation. Durch den gemeinsamen Kernel versprechen die Lösungen vor allem einen Geschwindigkeitsvorteil.

Unter Linux setzen OpenVZ und VServer dieses Konzept um. Red Hat plant, eine der beiden Lösungen in RHEL 6 zu integrieren, sagte CTO Brian Stevens gegenüber Cnet. Welche der beiden, sei aber noch nicht entschieden und Xen habe weiterhin die höchste Priorität für das bevorstehende RHEL 5.

Novell hingegen kann sich nach Aussage von Holger Dyroff, Vice President Product Management & Marketing, vorstellen, OpenVZ noch mit dem Service Pack 1 für den aktuellen SLES 10 auszuliefern. Sollte dies nicht klappen, so wolle man mit dem OpenVZ-Projekt zusammenarbeiten, um eine einfache Nachinstallation zu gewährleisten.

Die Community-Distribution Debian GNU/Linux hat OpenVZ kürzlich bereits in den Entwicklungszweig aufgenommen und liefert Vserver schon länger mit.


eye home zur Startseite
Jehu 23. Aug 2006

Muß ich übersehen haben. SpaMMy beherrscht die Kunst, zu unterhalten, ohne beleidigend...

Ein virtueller... 23. Aug 2006

Keine Ahnung warum das so ist, aber wenn du coden kannst versuch mal die Idee in einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  2. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  3. common business

    johnDOE123 | 21:25

  4. Touchtastatur schlechter nach dem Upgrade.

    TC | 21:20

  5. Re: Leider verpennt

    ArxTyrannus | 21:18


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel