Abo
  • Services:
Anzeige

Vierter im Bunde - E-Plus mit Tastatur-Smartphone

UMTS-Smartphone mit WLAN, Mini-Tastatur und Windows Mobile 5.0

Nach T-Mobile, Vodafone und O2 nimmt nun auch E-Plus das Windows-Mobile-Smartphone TyTN von HTC ins Sortiment. Im Unterschied zu den drei anderen deutschen Netzbetreibern ändert E-Plus aber nicht die Bezeichnung des Gerätes und verzichtet auch auf das bei der Konkurrenz übliche Branding. Das Windows-Mobile-Smartphone beherrscht UMTS, WLAN und ist mit einer Mini-Tastatur bestückt.

HTC TyTN
HTC TyTN
Die seitlich herausschiebbare QWERTZ-Tastatur des HTC TyTN soll die Eingabe längerer Texte vereinfachen, um so etwa unterwegs bequem auf E-Mails zu antworten. Bei aktivierter Tastatur wechselt die Bildschirmdarstellung in das Breitbildformat, während das Smartphone sonst im Display-Hochformat läuft. Eine bei Handys übliche Zahlentastatur fehlt dem Smartphone aber. Ohne ausgeklappte Tastatur wird das Gerät daher vornehmlich über das TFT-Touchscreen bedient. Das Display liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln mit maximal 65.536 Farben.

Anzeige

Wie bei UMTS-Geräten üblich bietet auch das 112,5 x 58 x 21,95 mm messende TyTN zwei Kameras: eine 2-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse und eine VGA-Kamera für die Videotelefonie. Der interne Speicher beträgt 64 MByte und lässt sich per micro-SD-Karten erweitern.

Das UMTS-Smartphone beherrscht bereits HSDPA sowie EDGE, auch wenn E-Plus-Kunden diese Techniken derzeit nicht nutzen können, weil sie noch nicht in den E-Plus-Netzen integriert wurde. Zudem agiert das Taschentelefon in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Zu den weiteren drahtlosen Übertragungsverfahren gehören WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth und Infrarot.

HTC TyTN
HTC TyTN
Das Smartphone mit Windows Mobile 5.0 umfasst die Applikationen Word, Excel und PowerPoint in den funktionsreduzierten Mobile-Varianten. Wie gewohnt gehört auch die Mobile-Ausführung des Internet Explorer und des Windows Media Player zum Lieferumfang. Bei den E-Mail-Funktionen wird der Push-Service von Microsoft unterstützt.

Das 176 Gramm wiegende Mobiltelefon soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden erreichen. Vermutlich gilt dieser Wert nur im GSM-Betrieb, so dass sich die Sprechdauer im UMTS-Modus weiter verringern dürfte. Die Bereitschaftsdauer liegt bei rund 10 Tagen.

E-Plus bietet das Windows-Mobile-Smartphone HTC TyTN zum Preis von 639,90 Euro ohne Vertrag an. Bei den anderen drei deutschen Netzbetreibern kostet das baugleiche Gerät ohne Vertrag zum Teil deutlich mehr. Bei Abschluss eines E-Plus-Laufzeitvertrags reduziert sich der Gerätepreis auf bis zu 329,90 Euro.


eye home zur Startseite
demon driver 23. Aug 2006

Ich hab's dann mal gewagt und mir jetzt doch kurzfristig ein Einstiegs-Smartphone...

trallidalli 23. Aug 2006

mit garantieverlust sicherlich ;).

Ice 23. Aug 2006

Alles realtiv ... so ein Gerät würde ich mir sowieso nicht mit Vertrag holen, da es meist...

Sir Jective 22. Aug 2006

was hast denn du für eine umgangssprache bei mir ist ne tüte ein joint ^^

Lukas Smith 22. Aug 2006

das teil hat nen ist micro-sd slot der prozessor ist mit das schnellste was so derzeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ditzingen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Kermi GmbH, Plattling
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Solange der Kunde mitmacht

    Dietbert | 00:36

  2. Re: Ich habe 12 Minuten..

    maxule | 00:32

  3. Fakten und Relationen: Schnell, aber nicht den...

    DerDy | 00:32

  4. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    DerDy | 00:17

  5. Re: Warum mischt man den Kohlenstoff nicht

    plutoniumsulfat | 00:16


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel