Abo
  • Services:
Anzeige

Vierter im Bunde - E-Plus mit Tastatur-Smartphone

UMTS-Smartphone mit WLAN, Mini-Tastatur und Windows Mobile 5.0

Nach T-Mobile, Vodafone und O2 nimmt nun auch E-Plus das Windows-Mobile-Smartphone TyTN von HTC ins Sortiment. Im Unterschied zu den drei anderen deutschen Netzbetreibern ändert E-Plus aber nicht die Bezeichnung des Gerätes und verzichtet auch auf das bei der Konkurrenz übliche Branding. Das Windows-Mobile-Smartphone beherrscht UMTS, WLAN und ist mit einer Mini-Tastatur bestückt.

HTC TyTN
HTC TyTN
Die seitlich herausschiebbare QWERTZ-Tastatur des HTC TyTN soll die Eingabe längerer Texte vereinfachen, um so etwa unterwegs bequem auf E-Mails zu antworten. Bei aktivierter Tastatur wechselt die Bildschirmdarstellung in das Breitbildformat, während das Smartphone sonst im Display-Hochformat läuft. Eine bei Handys übliche Zahlentastatur fehlt dem Smartphone aber. Ohne ausgeklappte Tastatur wird das Gerät daher vornehmlich über das TFT-Touchscreen bedient. Das Display liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln mit maximal 65.536 Farben.

Anzeige

Wie bei UMTS-Geräten üblich bietet auch das 112,5 x 58 x 21,95 mm messende TyTN zwei Kameras: eine 2-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse und eine VGA-Kamera für die Videotelefonie. Der interne Speicher beträgt 64 MByte und lässt sich per micro-SD-Karten erweitern.

Das UMTS-Smartphone beherrscht bereits HSDPA sowie EDGE, auch wenn E-Plus-Kunden diese Techniken derzeit nicht nutzen können, weil sie noch nicht in den E-Plus-Netzen integriert wurde. Zudem agiert das Taschentelefon in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Zu den weiteren drahtlosen Übertragungsverfahren gehören WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth und Infrarot.

HTC TyTN
HTC TyTN
Das Smartphone mit Windows Mobile 5.0 umfasst die Applikationen Word, Excel und PowerPoint in den funktionsreduzierten Mobile-Varianten. Wie gewohnt gehört auch die Mobile-Ausführung des Internet Explorer und des Windows Media Player zum Lieferumfang. Bei den E-Mail-Funktionen wird der Push-Service von Microsoft unterstützt.

Das 176 Gramm wiegende Mobiltelefon soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden erreichen. Vermutlich gilt dieser Wert nur im GSM-Betrieb, so dass sich die Sprechdauer im UMTS-Modus weiter verringern dürfte. Die Bereitschaftsdauer liegt bei rund 10 Tagen.

E-Plus bietet das Windows-Mobile-Smartphone HTC TyTN zum Preis von 639,90 Euro ohne Vertrag an. Bei den anderen drei deutschen Netzbetreibern kostet das baugleiche Gerät ohne Vertrag zum Teil deutlich mehr. Bei Abschluss eines E-Plus-Laufzeitvertrags reduziert sich der Gerätepreis auf bis zu 329,90 Euro.


eye home zur Startseite
demon driver 23. Aug 2006

Ich hab's dann mal gewagt und mir jetzt doch kurzfristig ein Einstiegs-Smartphone...

trallidalli 23. Aug 2006

mit garantieverlust sicherlich ;).

Ice 23. Aug 2006

Alles realtiv ... so ein Gerät würde ich mir sowieso nicht mit Vertrag holen, da es meist...

Sir Jective 22. Aug 2006

was hast denn du für eine umgangssprache bei mir ist ne tüte ein joint ^^

Lukas Smith 22. Aug 2006

das teil hat nen ist micro-sd slot der prozessor ist mit das schnellste was so derzeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Travian Games GmbH, München
  3. it.sec GmbH & Co. KG, Ulm, ?Berlin, Ludwigsburg, ?Hamburg (Home-Office)
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 25,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  2. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  3. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  4. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  5. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  6. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  7. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  8. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  9. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  10. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  1. Re: Synology oder QNAP

    gadthrawn | 17:32

  2. Re: Sorry, aber der Text ist für mich unlesbar

    redmord | 17:30

  3. 2160p streamen

    johann1979 | 17:29

  4. Re: Festplatten inbegriffen?

    gadthrawn | 17:22

  5. Re: Nein liebe Telekom

    atikalz | 17:20


  1. 17:36

  2. 17:05

  3. 16:01

  4. 15:42

  5. 15:08

  6. 13:35

  7. 12:49

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel