Abo
  • Services:

Microsoft fürsorglich - Hilfsangebot für Mozilla-Entwickler

Redmond hilft bei Anpassung an Windows Vista

Microsoft hat die Mozilla-Entwickler in das "Windows Vista Readiness ISV Lab" eingeladen. Damit will der Software-Gigant helfen, Firefox und Thunderbird an Windows Vista anzupassen. Bislang hat Microsoft nach eigener Auskunft nur kommerzielle Anbieter zu diesen Veranstaltungen zugelassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sam Ramji hat als Leiter des "Open Source Software Lab" bei Microsoft die Einladung an das Mozilla-Team ausgesprochen. Die Mozilla-Entwickler sollen dann Unterstützung erhalten, um Firefox und Thunderbird an die Erfordernisse von Windows Vista anzupassen. Ramji betont, dass bislang nur kommerzielle Software-Produzenten zu solchen Veranstaltungen eingeladen wurden und es nun auch Termine für Anbieter aus der Open-Source-Welt gebe.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  2. TDM Systems GmbH, Tübingen

Unklar ist derzeit, ob das Mozilla-Team der Einladung folgen wird. Da Microsoft und Mozilla allerdings ohnehin in Kontakt stehen, ist davon auszugehen, dass die Mozilla-Entwickler das Angebot annehmen werden.

Sam Ramji hat offenbar recht eigentümliche Vorstellungen der Open-Source-Gemeinde. So drückt er in einem Newsgroup-Beitrag seine Befürchtung aus, dass möglicherweise alle Adressen mit der Domain @microsoft.com bei den Mozilla-Entwicklern im Spam-Ordner landen würden. Das war auch der Grund, dass er die Einladung via Newsgroup verbreitet hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 349€
  3. 449€ + Versand

Larry 24. Aug 2006

Klar, das wuerde ich auch immer behaupten, wenn ich etwas neues auf den Markt werfe...

Jemand anderes 23. Aug 2006

Welche Vögelchen hat Dir das denn geflüstert?

Jemand anderes 23. Aug 2006

Wahrscheinlich ist seine Gute-Nacht-Lektüre der Linux-Sourcecode. Ob er ihn aber auch...

Kuli 23. Aug 2006

Er schrieb ja auch, einer der beliebtesten, und nicht "DER Beliebteste" ;)

asdfghjklöä 22. Aug 2006

Wenn bei Mircosoft schon immer etwas großgeschrieben und in Perfektion betrieben wurde...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /