Abo
  • Services:

Erstes Lizenzmodell für Video-Codec von HD DVD und Blu-ray

Auch für den Vertrieb von VC-1-Material an Endkunden liegt jetzt schon ein Lizenzmodell vor. Wer eine Disc oder eine Datei, auch den Stream per Video-on-Demand verkauft, kann zwischen 2 Prozent des Verkaufspreises oder 2 US-Cent pro Titel wählen. Um Demo-Videos nicht zu behindern, ist der Vertrieb von Clips mit weniger als 12 Minuten Länge im VC-1-Format lizenzfrei.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Bei der Verwendung von VC-1 in Fernsehsendern hat sich die MPEG LA ein gestaffeltes Modell nach der Reichweite ausgedacht, spricht jedoch von Kosten "je VC-1-Kodierer", was sich in der Praxis wohl als "je Fernsehkanal" einspielen dürfte. Hier sind die Kosten recht niedrig, aber streng zwischen frei empfangbaren Angeboten und Abonnement- oder Pay-per-View-Sendern getrennt. Freie Sender zahlen minimal 2.500,- US-Dollar pro Jahr, wenn sie weniger als eine halbe Million Haushalte erreichen, und ab einer Million möglicher Zuseher maximal 10.000 US-Dollar.

Wenn die Zuseher jedoch schon an einen Pay-TV-Sender oder für die Bereitstellung von Dateien bezahlen, fallen die Kosten für den Anbieter dieses Dienstes deutlich höher aus. Zwar ist VC-1 unter 100.000 Teilnehmern pro Jahr auch hier kostenlos, wer aber mehr als eine Million Kunden hat, zahlt 100.000 US-Dollar im Jahr für die Nutzung des Codecs. Diese Gebühren sind dann aber eine Flatrate, einzelne Titel werden nicht mehr abgerechnet.

Die MPEG LA bietet das noch als vorläufig bezeichnete Lizenzmodell ab dem 1. September 2006 an, noch im Laufe dieses Jahres soll es dann verbindlich werden - und dann stehen hoffentlich auch die Kosten für die Player-Hardware fest.

 Erstes Lizenzmodell für Video-Codec von HD DVD und Blu-ray
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,95€
  3. 17,95€
  4. (-78%) 12,99€

-horn- 23. Aug 2006

dir ist schon klar, dass es drei offizielle codecs sowohl bei bluray alsauch hd-dvd gibt...

C. 22. Aug 2006

Nein. Die Anzahl der Revisionen oder unterschiedlichen Geräte ist irrelevant. Dem...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /