Abo
  • Services:

10 Jahre Vaio: Sony feiert mit poppigen Notebook-Modellen

Limitierte Auflage der FJ-Serie in fünf Farbstellungen

Zehn Jahre ist es her, da stellte Sony seinen ersten Vaio-Computer vor. Der PCV-90 hatte einen 200-MHz-Prozessor und arbeitete mit Windows 95. Ein Jahr später folgte mit der Serie 700 das erste Vaio-Notebook von Sony. Nun feiert der Konzern das zehnjährige Jubiläum mit einer limitierten Sonderauflage eines aktuellen Notebooks der Fj-Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony FJ Graphics Splash Vaio
Sony FJ Graphics Splash Vaio
Das "Sony FJ Graphics Splash VAIO" gibt es in fünf Deckel-Designs: blaue und orangefarbene Wellen, pinke Federn sowie zwei florale Muster in Grün und Orange. Die Geräte sind allesamt gleich ausgestattet und kommen mit einem 14,1-Zoll-Breitbildschirm mit 1.280 x 800 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Als Prozessor kommt Intels Pentium M 740 mit 1,73 GHz, der 750 mit 1,86 GHz oder der 760 mit 2 GHz zum Einsatz. Für die Grafik ist Intels Graphics Media Accelerator 900 verantwortlich, der 128 MByte des Hauptspeichers nutzen kann.

Sony FJ Graphics Splash Vaio
Sony FJ Graphics Splash Vaio
Die Rechner sind mit bis zu 1 GByte RAM sowie einer 100 GByte fassenden Festplatte ausgerüstet. Dazu kommt noch ein Supermulti-DVD-Brenner, der auch Double-Layer-Medien beschreibt und liest. Zwischen Tastatur und Display kann das Notebook durch eine zweizeilige Gravur individualisiert werden, die im Onlineshop gleich eingegeben wird.

Die Kommunikationsschnittstellen umfassen Fast-Ethernet, ein Modem sowie WLAN nach IEEE 802.11b/g. Die Rechner sind mit drei USB-2.0-Schnittstellen, FireWire400, einem VGA-Ausgang und einem Parallel-Port sowie einem Memory-Stick-Kartenleser ausgestattet. Dazu kommt noch ein PC-Card-Slot. Im Notebook-Deckel ist eine Webcam mit eingebautem Mikrofon untergebracht worden.

Der Lithium-Ionen-Akku soll das Notebook 1,5 bis 3,5 Stunden mit Strom versorgen können, teilte der Hersteller mit. Die Geräte der "Sony FJ Graphics Splash VAIO"-Serie wiegen ungefähr 2,4 Kilogramm. Die Geräte sind auf 500 Stück pro Design limitiert und kosten ab 1.130,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 42,49€
  3. 34,99€
  4. 13,49€

Silke 28. Dez 2006

Über Google habe ich nach Lösungen für mein Problem gesucht und bin auf diese Seite...

neverintel 30. Nov 2006

Ich habe mir ein Panasonic CF-Y5 aus Japan (per Importeuer)gekauft. Hat zwar stolze...

neverintel 30. Nov 2006

Ich habe mir ein Panasonic CF-Y5 aus Japan (per Importeuer)gekauft. Hat zwar stolze...

Pro Sony 22. Aug 2006

Das passt auch vom Design zur Gaystation 2.

Pierre Kerchner 22. Aug 2006

-teilweise sehr kompakte, kleine und leichte Geräte -völlig unverständliche Baureihen...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /