IT-Dienstleister LogicaCMG wächst durch Zukauf im Norden

Schwedischen Konkurrenten WM-data für 1,67 Milliarden US-Dollar übernommen

Der britische IT-Dienstleister LogicaCMG übernimmt das schwedische Unternehmen WM-data, das im gleichen Markt tätig ist. Mit dem Zukauf will LogicaCMG seine Marktstellung ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis für WM-data liegt bei 1,67 Milliarden US-Dollar. Das neue Unternehmen wird 40.000 Personen in 41 Ländern beschäftigen. LogicaCMG beschäftigt derzeit rund 30.000 Menschen in 36 Ländern.

Stellenmarkt
  1. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
  2. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
Detailsuche

LogicaCMG ist vor allem in Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich stark vertreten, während WM-data eine hohe Marktpräsenz in Nordeuropa hat. Nach Ansicht von WM-data gibt es zwischen den Unternehmen kaum Überschneidungen, was die Art der Kunden angeht. LogicaCMG beschäftigt derzeit nur 60 Personen in Schweden.

Das neue Unternehmen würde den Angaben von LogicaCMG zufolge unter die zehn größten IT-Dienstleiter weltweit aufsteigen. Derzeit befindet man sich auf Platz 19.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FGH 22. Aug 2006

Sonst geht es Dir gut? Lies mal was oben steht: Golem - IT-News für Profis. Wenn Du nur...

XP55T2P4 22. Aug 2006

Das fehlt mir in der Nachricht ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /