Abo
  • IT-Karriere:

Intel-Chipsätze: Mainboard-Hersteller befürchten Knappheit

Asus und Gigabyte sehen sehr starke Nachfrage

Die zusammen mit dem Core 2 Duo vorgestellte Chipsatz-Familie 965 von Intel ist nach Angaben großer taiwanischer Mainboard-Hersteller bereits knapp und weitere Lieferschwierigkeiten sollen nicht ausgeschlossen sein. Als Grund führen die Hardware-Riesen eine besonders hohe Nachfrage an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet InfoWorld.com unter Berufung auf einen um Anonymität bemühten Mitarbeiter von Gigabyte. Wörtlich zitieren ließ sich dagegen Sunny Han, Marketing-Direktor bei Asustek, in Deutschland besser als Asus bekannt: "Dieses Jahr liegt das Problem beim Chipsatz 965". Han spielte damit darauf an, dass Intel bereits Ende 2005 Lieferprobleme mit seinen Chipsätzen hatte und daraufhin sogar eigene Mainboards mit Chipsätzen von ATI anbot.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, deutschlandweit
  2. Personalwerk Holding GmbH, Karben, Wiesbaden

Laut Han ist vor allem das "back to school"-Geschäft in den USA derzeit sehr stark. In den Vereinigten Staaten werden neue PCs nicht nur zum Jahresende, sondern vor allem von Privatanwendern für Schüler und Studenten im dritten Quartal eines Jahres angeschafft.

Intels neue Familie der 965-Chipsätze ist speziell für den Core 2 Duo ausgelegt und war auch zum Start des Prozessors noch nicht verfügbar. Der Chipsatz unterstützt unter anderem DDR-2-Speicher mit effektiv 800 MHz, was bisherige Intel-Produkte offiziell nicht beherrschen. Der vorherige Highend-Chipsatz 975X lässt sich aber per BIOS auf DDR-2-800 einstellen und läuft dann stabil.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-57%) 14,99€
  4. 4,99€

T3L 24. Aug 2006

(Achtung umlautfreie Nachricht) Kann mich nur anschliessen. Ich habe auch immer mehr das...

do sachse 22. Aug 2006

man muss doch auch mal bissel spaß machen ;-)

Fluch 22. Aug 2006

Es ist selbstverständlich nichts an einem Board um die 100€ auszusetzen, ich wollte...

Michi23 22. Aug 2006

Schon passiert, z.B. MSI P965 Neo-F um 10€ teurer, ebenso das ASUS P5B (im Vergleich zu...

A$$H0l3 22. Aug 2006

mmmhh mir is da was im Artikel aufgefallen das ich ziemlich lustig fand es werden bei...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /