HP Scanjet G3010 scannt mit 4.800 x 9.600 dpi

Farbfoto-Scan in 27 Sekunden

Der neue Scanjet G3010 von HP soll sich besonders als Fotoscanner hervortun. Der Scanner erreicht eine optische Auflösung von 4.800 x 9.600 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Er ist von Hause aus mit einer integrierten Durchlichteinheit ausgerüstet, über die Dias und Negative digitalisiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Scanjet G3010
HP Scanjet G3010
Die Durchlichteinheit nimmt bis zu zwei Kleinbilddias oder zwei Negative parallel auf. Der Deckel kann durch sein breites Scharnier auch bei dicken Vorlagen wie beispielsweise Büchern flach auf dem Buchdeckel platziert werden.

Stellenmarkt
  1. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Das Gerät liest nach Herstellerangaben beispielsweise ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter innerhalb von 27 Sekunden ein. Mit vier Tasten können Vorgänge und Anwendungen gestartet werden, beispielsweise die Funktion "Scannen und per E-Mail versenden" oder "Scannen und Drucken".

HP Scanjet G3010
HP Scanjet G3010
Die mitgelieferte Software soll beispielsweise rote Augen retuschieren oder Schatten aufhellen können. Außerdem sollen so verblasste Farben wieder aufgefrischt sowie Staub- und Kratzspuren auf Fotos, Dias oder Negativen erkannt und entfernt werden.

Der Scanner wird über eine USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen. Das Gerät misst 298 x 472 x 90 mm bei einem Gewicht von 3 kg. Der HP Scanjet G3010 soll ab September 2006 für 99,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Florian Mickler 22. Aug 2006

aeh... gute antwort... aber auf welche frage?

fischkuchen 22. Aug 2006

Na, du musst aber viele Seiten einscannen. Nebenbei gibt es da sowas wie eine...

XP55T2P4 22. Aug 2006

Ich kenne nur Kombigeräte von HP, Canon, Develop und Co mit Netzwerkanschluß. Und da...

Biernot 21. Aug 2006

bei 48bit farbtiefe sind es aber 6 byte pro pixel (8bit = 1byte) oder rechnet man bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /