Abo
  • Services:

HP Scanjet G3010 scannt mit 4.800 x 9.600 dpi

Farbfoto-Scan in 27 Sekunden

Der neue Scanjet G3010 von HP soll sich besonders als Fotoscanner hervortun. Der Scanner erreicht eine optische Auflösung von 4.800 x 9.600 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Er ist von Hause aus mit einer integrierten Durchlichteinheit ausgerüstet, über die Dias und Negative digitalisiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Scanjet G3010
HP Scanjet G3010
Die Durchlichteinheit nimmt bis zu zwei Kleinbilddias oder zwei Negative parallel auf. Der Deckel kann durch sein breites Scharnier auch bei dicken Vorlagen wie beispielsweise Büchern flach auf dem Buchdeckel platziert werden.

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Das Gerät liest nach Herstellerangaben beispielsweise ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter innerhalb von 27 Sekunden ein. Mit vier Tasten können Vorgänge und Anwendungen gestartet werden, beispielsweise die Funktion "Scannen und per E-Mail versenden" oder "Scannen und Drucken".

HP Scanjet G3010
HP Scanjet G3010
Die mitgelieferte Software soll beispielsweise rote Augen retuschieren oder Schatten aufhellen können. Außerdem sollen so verblasste Farben wieder aufgefrischt sowie Staub- und Kratzspuren auf Fotos, Dias oder Negativen erkannt und entfernt werden.

Der Scanner wird über eine USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen. Das Gerät misst 298 x 472 x 90 mm bei einem Gewicht von 3 kg. Der HP Scanjet G3010 soll ab September 2006 für 99,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Florian Mickler 22. Aug 2006

aeh... gute antwort... aber auf welche frage?

fischkuchen 22. Aug 2006

Na, du musst aber viele Seiten einscannen. Nebenbei gibt es da sowas wie eine...

XP55T2P4 22. Aug 2006

Ich kenne nur Kombigeräte von HP, Canon, Develop und Co mit Netzwerkanschluß. Und da...

Biernot 21. Aug 2006

bei 48bit farbtiefe sind es aber 6 byte pro pixel (8bit = 1byte) oder rechnet man bei...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /