Onyx: Handy zum Knutschen

Hersteller sollen Konzept übernehmen

Gemeinsam haben der Touchpad-Hersteller Synaptics und die Design-Firma Pilotfish ein neues Konzept für Mobiltelefone ohne Tasten vorgestellt. Anrufe lassen sich so über eine Berührung mit der Wange annehmen, während sich Anwendungen mit dem Finger schließen lassen. Andere Hersteller sollen das Konzept nun verwenden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Onyx
Onyx
Die unter dem Namen Onyx vorgestellte Produktstudie soll als Vorbild für zukünftige Mobiltelefone gelten. Die Entwickler Synaptics und Pilotfish hoffen darauf, dass es von Handy-Herstellern übernommen wird. Auf Tasten verzichtet Onyx komplett und verwendet dafür ein Touchpad.

Stellenmarkt
  1. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Softwarearchitekt (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Anrufe lassen sich so direkt per Berührung mit der Wange annehmen. Dabei erkennt das Touchpad jedoch nicht nur einfache Berührungen, sondern auch Formen. Applikationen können geschlossen werden, indem der Nutzer ein "X" mit den Fingern zeichnet und Nachrichten werden vom Bildschirm geschoben, um sie zu versenden. Letztlich sollen sich alle Funktionen, die traditionell über Tasten aufgerufen werden, komplett über verschiedene Berührungen erledigen lassen. Eine besondere Funktion dabei: Ein Kuss auf das Handy fügt automatisch ein Kuss-Emoticon in eine Nachricht ein.

Pilotfish hat bei dem Projekt das Design der Benutzeroberfläche und des Gerätes geliefert. Synaptics hingegen steuert die Touchscreen-Technik bei. Das Onyx-Telefon misst 55 x 154 x 16 mm und nutzt ein LC-Display mit einer Auflösung von 640 x 200 Pixeln. Zu kaufen geben wird es Onyx jedoch nicht, nur Gerätehersteller können das Konzept für ihre eigenen Produkte übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


EyeQ 23. Aug 2006

Alles auf eine Fläche. Unterschiedliche Funktionen je nach dem was angezeigt wird. Hat...

orvill 22. Aug 2006

Naja ein Ray Charles koennte seine Probleme damit haben ;) Aber der kaeme bestimmt auch...

Drachen 22. Aug 2006

Danke für diesen faszinierenden Einblick in Dein Telefonierverhalten und Deine sexuellen...

Drachen 22. Aug 2006

Vielleicht hats ja den Lotosblüteneffekt und es bleibt eh nix drauf haften :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /