Abo
  • IT-Karriere:

Egokast: Videoplayer als Gürtelschnalle für die Disco

Mobile Jukebox als Mode-Accessoire

Unterhaltungselektronik wird immer kleiner und leistungsfähiger - und die Suche nach neuen Anwendungsgebieten treibt bisweilen seltsame Blüten. So ist seit kurzem für knapp 300,- US-Dollar der "Egokast" erhältlich, eine Video-Jukebox mit Flash-Speicher und einer Halterung, mit der das Gerätchen auch als auffällige Gürtelschnalle verwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit der Egokast nicht zu sehr am Hosenhalter zerrt, wiegt er mitsamt der Gürtelhalterung nur 163 Gramm bei einer Größe von 84,5 x 75 x 25,2 Millimetern. Dieses Gewicht schließt nach Angaben des Herstellers die Schnalle ein, aus welcher der Player auch herausgezogen werden kann. Er dient dann nicht als Schmuck, sondern als herkömmlicher Videoplayer, der seine Daten von SD-Cards mit maximal 2 GByte Größe bezieht.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Egokast
Egokast
Die Bedienelemente sind für die Montage vor dem Bauch des Anwenders an der Oberseite des Egokast angebracht. Die Front des Geräts ziert nur ein Display mit 320 x 240 Pixeln Auflösung und einer Diagonalen von 3,5 Zoll. Darauf lassen sich Fotos im JPEG- oder BMP-Format als Slideshow sowie Videos anzeigen. Dabei unterstützt der Egokast die Formate MPEG-1 und -2 sowie nicht näher benannte MPEG-4-Derivate. Mit einer Akkuladung soll der Player bei voller Helligkeit 5 Stunden Videos anzeigen, bei halber Helligkeit immerhin 6 Stunden. Audio-Dateien soll die Flimmerschnalle als MP3 und WMA wiedergeben können.

Egokast mit Fragment-Clip
Egokast mit Fragment-Clip
Geliefert wird der Egokast zusammen mit einer DVD, auf der 4,5 GByte der so genannten "Fragments" enthalten sind - kurze Clips im Stil von Musikvideos. Der Kauf des Players schließt ein Abo für sechs Monate ein, währenddessen man sich wöchentlich neue Fragments herunterladen kann.

Zusammen mit Gürtelhalterung, einer SD-Karte (512 MByte), Kabeln und einem 100-240-Volt-Netzteil (mit US-Stecker) kostet der Egokast ohne Versandkosten 289,- US-Dollar. Ein Gürtel ist nicht enthalten, der Egokast lässt sich aber an Gürtel mit 1,5 Zoll oder 38 Millimeter Breite stecken. Die Lieferung nach Deutschland kostet zusätzliche 25,- US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

nicenicenice 23. Aug 2006

WEICHEI! Stell dich nicht so an ;-)

~The Judge~ 22. Aug 2006

Guck mal einer an, den fand ich sogar noch wesentlich lustiger als das SoapJob...

Hononon 22. Aug 2006

Aber nein mein Junge, darauf kann man die botschaft Gottes anderen noch nicht zum...

LastBoyScout 22. Aug 2006

"Was kostet so eine Hose?" "600 $" "Ist da etwa ein Fernseher eingabaut" Endlich kann man...

PornoJack 21. Aug 2006

Sicher wird das Hintergrundbild "Suck here" der Renner werden...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /