Abo
  • Services:

Schneller packen mit WinRAR 3.60 - auch auf Deutsch

Windows-Packer mit Unterstützung aktueller Prozessoren

Ein paar Tage nach der englischen Ausführung steht das Pack-Werkzeug WinRAR 3.60 für die Windows-Plattform nun auch in deutscher Sprache bereit. Durch Unterstützung moderner Prozessoren packt die Software nach Herstellerangaben nun schneller. Dazu werden etwa Dual-Core-CPUs und Prozessoren mit Hyperthreading-Technik unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

WinRAR 3.60 soll zudem durch Tuning an den Packalgorithmen eine schnellere Kompression hinbekommen. Als weitere Neuerung erscheint die Verzeichnisstruktur als Baumansicht nun wahlweise im Datei- oder Archivmodus von WinRAR. Damit verschwindet die bisherige "Browse for folder"-Funktion aus der Software. Zudem wurden die Kommandozeilenoptionen überarbeitet, um die Steuerung der Applikation zu vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Beim Entpacken von Dateien lassen sich diese automatisch umbenennen, falls gleichartige Dateinamen bereits vorhanden sind. Bei der Reparatur defekter Archive soll die Software nun zügiger zu Werke gehen und WinRAR 3.60 erhielt einige kleine Änderungen und Verbesserungen, um die Arbeit mit Archiven zu erleichtern.

WinRAR 3.60 ist ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher Sprache zum Preis von 34,74 Euro erhältlich. Eine zeitlich begrenzte Testversion steht zum Download bereit. Updates werden weiterhin kostenlos angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tee 22. Aug 2006

Wenn man sieht wie viele IT-Techniker arbeiten, täte denen ein Blick auf WINRAR sehr...

SirFartALot 22. Aug 2006

Solid Archiv (altes WinRar Verzeichnis), jeweils beste Komprimierungsmethode 7-zip...

GodsBoss 22. Aug 2006

Es ist wohl kaum die Aufgabe von WinRAR, verschiedene Dateisysteme zu implementieren...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /