Mit Bluetooth: Video-Jukebox für unterwegs

Neuer Festplatten-Player von Maxfield für kabellose Kopfhörer

Zur internationalen Funkausstellung in Berlin stellt Maxfield einen festplattenbasierten Mediaplayer vor, der über geeignete Bluetooth-Profile seinen Ton auch an kabellose Kopfhörer sendet. Zudem kann der "MAX-PMP 20" Videos direkt aufzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Gerät folgt Maxfield dem inzwischen etablierten Formfaktor für mobile Videoplayer: Im 260 Gramm leichten Gehäuse steckt ein 4,3-Zoll-Display, das im Breitbild-Format 480 x 272 Pixel darstellt. Auf einer 20-GByte-Festplatte können Videos und Musikstücke gespeichert werden, über eine USB-2.0-Schnittstelle dient der PMP 20 auch als externe Festplatte.

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Maxfield MAX-PMP 20
Maxfield MAX-PMP 20
Exakte Angaben zu den unterstützten Formaten liegen noch nicht vor, der Hersteller verspricht aber Support für MPEG 1, 2 und 4 sowie WMV9, DivX 3,4 und 5 bei den Videodateien. Digitale Musik soll der Player in den Formaten MP3, WMA und Ogg wiedergeben können sowie Bilder nach JPEG, BMP, GIF oder TIFF anzeigen. Über einen analogen Videoeingang kann das Gerät auch Videos aufzeichnen, bis zu 18 Stunden Material sollen in seinem eigenen Format auf die Festplatte passen. Maxfield verspricht eine Videowiedergabe von 6 Stunden Dauer mit einer Akkuladung, als MP3-Player soll der PMP 20 auch 12 Stunden durchhalten.

Als Besonderheit unterstützt der Player die Bluetooth-Versionen 1.2 und 2.0 samt der für Stereoton und eine Fernbedienung - etwa durch ein Bluetooth-Handy - nötigen Profile. Einen genauen Termin für die Markteinführung nennt Maxfield noch nicht, der Player soll aber im Herbst 2006 zu einem Preis von 299,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

pit7 21. Aug 2006

damit ist der player für mich bereits durchgefallen. schade

Jehu 21. Aug 2006

Geil, die PSP hat eine 20GB-Festplatte, kann Videos über Video-In aufnehmen und hält als...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /