• IT-Karriere:
  • Services:

Suchmaschinen: Google gibt in den USA Marktanteile ab

Yahoo, Time Warner und Ask legen zu

Der Marktanteil der Suchmaschine Google ist in den USA im Juli 2006 nach elf Monaten Wachstum erstmals leicht gefallen, meldeten die Marktforscher von comScore. Yahoo konnte hingegen leicht zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Googles Marktanteil sank laut comScore von 44,7 auf 43,7 Prozent, in den elf Monaten zuvor hatte Google seinen Marktanteil kontinuierlich steigern können.

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr

Hinzugewonnen hat indes Yahoo, das Unternehmen steigerte seinen Suchmaschinen-Marktanteil in comScores Messungen um 0,3 Prozentpunkte auf 28,8 Prozent. Microsoft hielt sich mit 12,8 Prozent stabil, Time-Warner (5,9 Prozent) und Ask (5,4 Prozent) legten derweil leicht zu.

Insgesamt wurden im Juli 2006 nach den Messungen von comScore in den USA 6,3 Milliarden Suchanfragen gestellt, 2 Prozent weniger als im Juni. Bei der Toolbar-Suche dominieren weiterhin Google mit 50,3 Prozent und Yahoo mit 46,2 Prozent Marktanteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. 31,99€
  3. 22,99€

schweizer 22. Aug 2006

der sucht auch in google, yahoo usw. usf. wikipedia, encarta is nur 'n klick entfernet...

nulldevice.de 22. Aug 2006

Ich hab mich heute mal daran versucht: http://www.nulldevice.de/search.php?q=open+source...

Martin F. 21. Aug 2006

Mag ja sein … ich benutze ja MSN nicht direkt ;)

CJ 21. Aug 2006

Ich vermute das sie die refferer verwenden oder direkte angaben der Suchmachinen. Wie...

Ratatösk 21. Aug 2006

ja, AOL (welche eigentlich Google nützt)


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /