Abo
  • Services:
Anzeige

Schnellere Fehlerkorrekturen für Linux-Kernel 2.4

Neues Veröffentlichungsmodell für den 2.4er-Kernel

Der Linux-Kernel 2.4 erhält zukünftig auch schneller Korrekturen. Der neue Maintainer der Serie, Willy Tarreau, hat die Version 2.4.33.1 veröffentlicht, mit der die 2.4er-Serie erstmals das bereits vom Kernel 2.6 bekannte Veröffentlichungsmodell übernimmt.

Kurz nach Veröffentlichung des Linux-Kernels 2.4.33 hat Kernel-Maintainer Willy Tarreau nun die Version 2.4.33.1 freigegeben. Diese stopft unter anderem zwei Sicherheitslücken, durch die lokale Denial-of-Service-Angriffe möglich waren.

Anzeige

Damit übernimmt nun auch die 2.4er-Serie die beim Kernel 2.6 seit längerem angewandte Versionierung, bei der Fehler in weiteren Unterversionen behoben werden. Korrekturen können die Entwickler damit schneller an die Anwender weitergeben.

Welche Patches Tarreau in die Unterversionen integrieren möchte, schrieb er nicht. Beim 2.6er-Kernel muss ein solcher Patch mehrere Kriterien erfüllen: Er darf nicht länger als 100 Zeilen sein und nur ein Problem auf einmal beheben. Außerdem muss er mindestens einen Fehler, Oops, Hang oder ein echtes Sicherheitsproblem beheben. Patches werden ferner nur akzeptiert, wenn sie tatsächlich auftretende Probleme beheben, nicht wenn sie sich theoretischen Fehlern widmen.

Der Kernel 2.4.33.1 steht ab sofort unter kernel.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
dennism 21. Aug 2006

Woher weißt du, dass es am Kernel liegt? MFG Dennis

erwin 21. Aug 2006

Auf einen Verblendeten mehr oder weniger kommt es auch nicht drauf an!

messju 21. Aug 2006

Ich denke mal damit das ding länger *stabil* ist. Stabil die Software nämlich nur, wenn...

Slark 21. Aug 2006

Ich bin mir gerade unsicher, ob ich weinen oder lachen soll. Beides schaffe ich leider...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  2. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  3. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  4. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09

  5. Re: Qualifikationsfrage

    plutoniumsulfat | 03:03


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel