• IT-Karriere:
  • Services:

Kommt die GEZ-Gebühr für PCs nur im Sparformat?

Umstrittene Rundfunkgebühren für PCs möglicherweise nur auf Radio-Niveau

Im Streit um die neue Rundfunkgebühr für internetfähige Computer zeichnet sich ein Kompromiss ab. Demnach soll für den PC wie für Radios nur die Grundgebühr von 5,52 Euro fällig werden, berichtet der Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ab 1. Januar 2007 geplante Rundfunkgebühr für internetfähige Computer soll trotz aller Kritik eingeführt werden, berichtet der Spiegel. Allerdings zeichne sich ein Kompromiss ab: Statt der vollen Gebühr von 17,03 Euro pro Monat, die auch für Fernseher erhoben wird, soll für PCs nur die Grundgebühr in Höhe von 5,52 Euro fällig werden.

Bei einem Treffen der Rundfunkreferenten und Justiziare von ARD und ZDF signalisierten demnach die Fachleute der Länder, dass sie sich auf diesen Kompromiss einigen könnten. Jetzt müssten ARD und ZDF noch ihre gemeinsame Linie abstimmen. Von Seiten der ARD hatte man sich bereits in der letzten Woche aufgeschlossen für den Kompromissvorschlag gezeigt. Die Intendanten haben sich noch nicht festgelegt. Das ZDF ist zurückhaltender, weil befürchtet wird, bei einer Beschränkung der Gebühr auf Radio-Niveau als reiner TV-Sender leer auszugehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  3. 29,99€

Thomas1234 20. Okt 2006

Schaut mal hier: http://www.danielwippler.com/main/Tools

Völuspá 25. Sep 2006

Nein. Ja. Zusätzlich zahlt nur der, der einen PC ganz oder teilweise gewerblich nutzt...

Dilirius 24. Aug 2006

dann gehörste wahrscheinlich zu der rentnergemeinde, die non-stop die tagesschau guckt xD

BSDDaemon 22. Aug 2006

TV könnte ich ja noch verstehen, aber Radio hör ich ja schon mal gar nicht. Ich habe die...

Darkman149 22. Aug 2006

Deswegen lasse ich mich noch lange nicht dumm von der Seite an machen. Wenns dich stört...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /