Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Formel Eins 2006 - Routiniertes Rennen

Spiel erscheint für PS2 und PSP

Alle Jahre wieder schauen Formel-1-Fans ohne PlayStation in die Röhre - seit Sony sich die offizielle Lizenz gesichert hat, sind Formel-1-Spiele für andere Konsolen oder den PC leider Geschichte. Aber auch PS2-Besitzer hatten zuletzt nicht nur Grund zum Jubeln: Die mangelnde Rennspielkonkurrenz sorgte dafür, dass sich Sony doch ein wenig zu stark auf dem großen Namen ausruhte - und auch Formel Eins 2006 macht da nur bedingt eine Ausnahme.

Artikel veröffentlicht am ,

Formel Eins 2006 (PSP, PS2)
Formel Eins 2006 (PSP, PS2)
Natürlich wartet der Titel mit sämtlichen Details der aktuellen Saison auf - alle offiziellen Fahrer, Teams, Autos und Rennstrecken sind dabei. Wer viel Zeit hat, startet den Karrieremodus und arbeitet sich vom unbekannten Nobody im kleinen Team zum neuen Michael Schumacher hoch, wer wenig Zeit hat, fährt nur eine Saison, ein Rennwochenende oder gar nur ein schnelles Rennen gegen Kontrahenten oder die Zeit. Ein Multiplayer-Modus ist natürlich auch dabei: Entweder fährt man zu zweit am Splitscreen oder online gegen bis zu elf Gegner, wobei interessanterweise auch PSP-Besitzer gegen PS2-Fahrer antreten können.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen

Formel Eins 2006 (PS2)
Formel Eins 2006 (PS2)
Der Schwierigkeitsgrad kann von blutiger Anfänger bis hin zum Simulationsfan recht weit variiert werden; wer es gerne einfach hat, lässt alle Lenk- und Fahrhilfen eingeschaltet und blendet die Ideallinie ein, Profis hingegen toben sich im recht ansprechenden Tuning-Menü aus, um in der Werkstatt auch die letzten Hundertstel noch rauszuholen. Allerdings setzt Sony weiterhin eher auf leichte Zugänglichkeit denn auf wirklich realistisches Rennvergnügen: Die KI lässt stellenweise immer noch zu wünschen übrig oder verhält sich unnötig aggressiv, das Schadensmodell wurde zwar verbessert, verdient das Attribut "glaubwürdig" aber immer noch nicht.

Formel Eins 2006 (PSP)
Formel Eins 2006 (PSP)
Auch optisch hat sich nicht viel getan; gerade die Kurse hätten ein paar Details mehr gut vertragen, an das Kantenflimmern ist man hingegen ja mittlerweile gewohnt. Dafür ist der Rennspaß aber auch fast durchgängig flüssig, in Sachen Tempo gibt es nicht viel auszusetzen.

Formel Eins 2006 ist neben der hier getesteten PS2-Version auch für die PSP verfügbar und kostet 60,- (PS2) bzw. 50,- (PSP) Euro.

Fazit:
Wie schon die Vorgänger ist auch Formel Eins 2006 prinzipiell ein sehr gutes Spiel - ein variabler Schwierigkeitsgrad, viele Spielmodi und eine leichte Zugänglich- und Spielbarkeit sorgen für ein lange motivierendes Spielvergnügen. Die Unterschiede zum Vorgänger sind aber wieder einmal kaum der Rede wert; wer also schon die letztjährige Formel-Eins-Umsetzung besitzt, sollte sich das Geld für die 2006er-Version eher sparen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

kkkkkkkkjjjjjjj... 23. Feb 2007

F1 Fan 22. Aug 2006

er ist immer noch der beste F1 Fahrer im Grid. und Arsch ist relativ. Schau dir mal die...

adba 21. Aug 2006

Es gibt keine Multiplayer Modus mehr (auf der PSP) ;-)

BAGZZlash 21. Aug 2006

Oh mein Gott, ist das häßlich. C64 oder was?

Der, der... 21. Aug 2006

zwar nicht offiziell lizenziert, aber trotzdem. Und das 2006er ist auch schon in Arbeit...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /