Abo
  • Services:
Anzeige

Die Open-Source-Initiative räumt auf

Neue Ordnung für Open-Source-Lizenzen

Die Open-Source-Initiative (OSI) macht bei ihren Aufräumarbeiten im Dschungel der Open-Source-Lizenzen Fortschritte. Das "License Proliferation Committee" legte jetzt einen ersten Entwurf einer neuen Ordnung für Open-Source-Lizenzen fest.

Die OSI reagiert damit auf die Kritik an der ausufernden Zahl von Open-Source-Lizenzen, denn die zahlreichen Lizenzen würden die weitere Verbreitung von Open Source zunehmend bremsen, hatte die Initiative im April 2005 erklärt. Zwar kann die OSI niemandem untersagen, neue Lizenzen zu schaffen oder zu benutzen, man will sich aber für eine Besinnung auf das Wesentliche stark machen.

Anzeige

Zudem kann die Open-Source-Initiative dafür sorgen, dass nicht unnötig neue Lizenzen zertifiziert werden. Im letzten Jahr hat die OSI dazu bereits strengere Regeln für die Zertifizierung von Open-Source-Lizenzen festgelegt. Seitdem müssen zertifizierte Lizenzen drei neue Kriterien erfüllen: Sie dürfen andere Lizenzen nicht duplizieren, sie müssen klar und verständlich formuliert sowie wiederverwendbar sein.

Zudem arbeiten Prof. Jennifer Urban und Prof. Sameer Verma an einem webbasierten Werkzeug, das die Auswahl einer passenden Lizenz vereinfachen soll.

Darüber hinaus hat die OSI die einzelnen Open-Source-Lizenzen neu klassifiziert und fasst diese in fünf Gruppen zusammen: Populäre Lizenzen oder solche mit einer starken Community, Spezial-Lizenzen, redundante Lizenzen, die durch populärere ersetzt werden könnten, nicht wiederverwendbare sowie sonstige Lizenzen.

In die erste Gruppe, also die populären Lizenzen, fallen die Apache License 2.0, die neue BSD-Lizenz, die GNU General Public License (GPL), die GNU Library or "Lesser" General Public License (LGPL), die MIT-Lizenz, die Mozilla Public License 1.1 (MPL), Suns Common Development and Distribution License, IBMs Common Public License sowie die Eclipse Public License. Drei Lizenzen fallen unter die Spezial-Lizenzen: die Educational Community License, die von Regierungen und Verwaltungen genutzte Lizenz der NASA und die Lizenz der Open Group Test Suite speziell für Test-Suiten.

Als redundant gelten die Academic Free License (ersetzbar durch Apache 2.0), die Attribution Assurance Licenses (BSD), die CUA Office Public License (MPL 1.1), die Eiffel Forum License V2.0 (BSD), die Fair License (BSD), die Historical Permission Notice and Disclaimer (BSD), die Lucent Public License Version 1.02 (CPL), die University of Illinois/NCSA Open Source License (BSD) und die X.Net License (MIT). Weitere 24 Lizenzen wurden als nicht wiederverwendbar eingestuft, darunter die Apple Public Source License, die IBM Public License, die Nokia Open Source License, die PHP License, die Python-Lizenz, die Real Networks Public Source License V1.0, die Sleepycat License, die Sun Public License, die W3C-Lizenz und die Zope Public License.

Weitere fünf Lizenzen wurden von ihren Schöpfern bereits zu den Akten gelegt, darunter die Intel Open Source License, die Jabber Open Source License und die Sun Industry Standards Source License (SISSL).


eye home zur Startseite
ich2 21. Aug 2006

"...als nicht wiederverwendbar eingestuft..." ist IMHO etwas unglücklich formuliert. Aus...

heiß 21. Aug 2006

Das passt besser in's heise Forum!

Der Lizenz-Keks 21. Aug 2006

Da müsste mindestens ein weiterer Fall bei sein, in dem es zu einer Verhandlung kam...


Fedora-Blog.de / 20. Aug 2006

Aufräumarbeiten im OS-Lizenzdschungel



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  2. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  3. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel